Erich Maurer, 60 Jahre, Elektrotechniker und die altersbedingte Kündigung

Da mögen uns die Politikerin Bonn und Bayern, an der Spree und am Rhein, an der Nordsee und hoch in den Alpen vollquatschen mit Parolen wie „Facharbeitermangel, Fachkräftemangel,  Konjunktur läuft auf Hochtouren, Greencard, Rente mit 67, Deutschland Exportweltmeister oder Zweiter, die Qualifikation macht`s, Hartz IV und und, die Realität beweist Tag täglich, es wird aufgrund des Alters und des Einkommens diskriminiert was das Zeug her gibt.

Noch muss man sich an kleine Standards halten, die den Opfer dieser Kündigungsorgien für kurze Zeit einen Halt bieten, bevor sie dann mit Schwarz-Gelb die „Hire und Fire – Philosphie“ der Heuschrecken aus den  Sümpfen von Alabama oder Florida umgesetzt haben. Was das heißt, hat Erich Maurer, Diplom Eletrotechniker mit  langjährigem Wissens- und Erfahrungshintergrund aus Augsburg wie zig tausende seiner Alterskollegen real erlebt.

Da hat weder das Kündigungsschutzgesetz noch das AGG oder Konjunktureuphorie der Möwenpickregierung etwas ändern können. Wer über 50 Jahre alt ist, der steht auf der Abschussliste und das oft wegen des langjährig erwarbeiteten Einkommens.

„,Wir haben es uns nicht einfach gemacht, aber Sie werden nächstes Jahr ja schon 61’, war die Formulierung. Und, dass ausschließlich nach sozialen Gesichtspunkten entschieden worden sei, berichtet Maurer von diesem Gespräch. Kein Dank, kein liebes Wort: Nichts.“(1) Das war die Mitteilung, wie sie die Manager von  Böwe Systec 149 Kollegen und ihm in ähnlicher Weise einen Tag vor dem 14-tätigigen Betriebsurlaub mitgeteilt haben.

Erich Maurer fasst in einem Artikel des Journalisten seine Gedanken, Lebenserfahrungen und neue Auswirkungen einer schwarz-gelben Sozialphilosohpie   folgen zusammen:

Entlassene Arbeiter Frankreich

– „Es ist das Ende einer Ära.

-Der Kuvertiermaschinen-Hersteller Böwe Systec mit rund 600 Mitarbeitern befindet sich im Insolvenzverfahren(2)

– 150 von 600 Beschäftigten der insolventen Firma verloren den Job.

– 1964 begann er in der Firma seine Lehre als Elektromechaniker – per Handschlag mit dem damaligen Firmengründer Max Böhler.

– Damals gab es noch eine Wurstsemmel für jede geleistete Überstunde, überreicht von den Firmengründern persönlich

– Heute, so erzählt Erich Maurer, gibt es  Mobbing, überzogener Bürokratie, unpersönlicher Kommunikation (3)

– „Die Zahl 150 stand seit Längerem im Raum, doch niemand wusste, wann die Namensliste bekannt wird, sagt Erich Maurer.

– „Viele Mitarbeiter sind im kritischen Alter um die 50. Einige von ihnen hat der Verlust so getroffen, dass sie fast durchgedreht sind„. (1)

– „Wir haben es uns nicht einfach gemacht, aber Sie werden nächstes Jahr ja schon 61’, war die Formulierung. Und, dass ausschließlich nach sozialen Gesichtspunkten entschieden worden sei“. Maurer hat Schulden und eine elfjährige Tochter, das ennt sich dann sozial.

– „Viele junge, ledige und kinderlose Kollegen mussten nicht gehen“.

– „Den heutigen Managern bin ich zu alt und zu teuer.“

– „Ihm blieb nichts anderes übrig, als der Überführung in dieTransfergesellschaft zuzustimmen, sagt Maurer. Eigentlich wollte er nicht unterschreiben. Doch dann wäre sofort die Kündigung ausgesprochen worden, ich wäre unbezahlt freigestellt worden und hätte mich sofort beim Arbeitsamt melden müssen, sagt der 60-Jährige“.

– „Das muss ich erst einmal verdauen, sagt Maurer. Ihn drücken die Schulden für das Haus, das er abbezahlen muss. Und dann ist da noch seine elfjährige Tochter“.

– Ich bin auch bereit, als Waldarbeiter oder Gärtner zu arbeiten, sagt Maurer“. (1)

Und da sage noch einer bei uns gehe es Sozial und Familienfreundlich zu. Wer das behauptet muss entweder Millionär sein oder Adelig, Politiker mit Pensionsanspruch oder schlichtweg Asozial. Vielleicht erleben wir mal ein Wunder und Politiker setzen sich in Zukunft mit in die Runde wenn den Opfern dann mitgeteilt wird, „Sie werden nächstes Jahr ja schon 61’,, . Und, dass ausschließlich nach sozialen Gesichtspunkten entschieden worden sei“, wenn man sie feuert.

Letzte Änderung am 19.08.2015

1)http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-Boewe-Systec-Arbeitslose-Augsburg-_arid,2226409_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

2)http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-Boewe-Systec-so-soll-es-weitergehen-_arid,2226486_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

3)http://www.insopc-vertrieb.de/

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: