Neue Vorwürfe gegen die Tafel Erlangen.

Die süßesten Früschte fressen nur die großen Tiere, weil die Tiere groß sind ...

Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere, weil die Tiere groß sind …

Benno schreibt zu den Zuständen bei der Tafel Erlangen folgendes:

Beiträge: 2, Wohnort: Großraum Erfurt, Antworten mit Zitat, Beitrag:
Very Happy:  Aus aktuellem Anlass habe ich mich vor wenigen Minuten bei diesem Forum angemeldet und bereits alle Beiträge zum Thema “Lebensmittel von der Tafel” gelesen. Very Happy
Eine Beschwerde beim Bundesverband der Deutschen Tafeln e.V. Berlin ist so gut wie aussichtslos. Selbst eine allgemeine Auskunft zu den rechtlichen Grundlagen wird nicht gegeben. Ich habe es erst am 17.12.2008 anonym versucht und wurde mit schwammigen Ausreden an den Länderbeauftragten verwiesen. Shocked

History:
Vor vielen Jahren – also im letzten Jahrtausend – bin ich für kurze Zeit GF einer GmbH gewesen. Eine bajuwarische Privatbank hat diese kleine Firma in finanzielle Schwierigkeiten gebracht, die einen Inso-Antrag (Frist: innerhalb 3 Wochen nach Bekanntwerden) gerechtfertigt hätten. Der “Rechtsberater” wollte mit allerlei Tricks den Antrag verhindern, sodass ich erst nach 8 Wochen die Insolvenz angemeldet hatte.
Folge:
Ein Lieferant klagte gegen mich wegen Verschleppung und ich wurde zu ca. 2.000 Euro Strafe verdonnert. 1000 Euro konnte ich noch ratenweise abstottern, dann verlor ich meinen Job und beantragte die Geldstrafe in gemeinnützige Arbeit umzuwandeln. Dem Antrag wurde stattgegeben und ich – seit April 08 Hartz IV-Empfänger – bekam etwas mehr als 200 Stunden aufgebrummt.

50 dieser gemeinnützigen Stunden habe ich bei einer Tafel abgeleistet und, was ich da erlebt habe, spottet jeder Beschreibung!!! Evil or Very Mad

Einer des vorständlichen Dreigestirns ist gleichzeitig Geschäftsführer. Ihm zur Seit steht die hoheitliche Gattin, die zwar täglich anwesend ist, jedoch mit Ihrer Zeit nicht allzu viel anzufangen weiß. Dann gibt es da noch eine Sekretärin. Wie die bezahlt wird, ist unklar geblieben.
Doch die Krönung vom (G)Janzen ist die Erfüllungsgehilfin fürs Grobe (Menschenführung). Ich bin fast 60 Jahre alt und habe in meinem Leben gewiss schon einiges an versauten Charakteren kennengelernt… Doch hier bin ich erstmalig gescheitert!

Die 1 Meter 60 große “Dame” wiegt ca. 150 kg und kann sich demzufolge kaum noch bewegen. Also schart sie einen Hofstaat um sich, der aus Mitarbeitern nach § 16 a SGB II, aus EIN-Euro-Jobbern und Leuten wie mir besteht. Einzige Qualifikation, um dort “zugelassen” zu werden: Willfähriger Speichellecker!

Leider bin ich nahzu unbestechlich und bemerke Ressourcen-Vergeudung nach kurzer Zeit – und nochmals LEIDER – musste ich das obendrein auch noch laut sagen. Es ist kaum möglich, gegen 150 kg Boshaftigkeit, gepaart mit geistiger Armut, irgend etwas entgegen zu setzen. Also habe ich das gleich gelassen und mich lieber umgeschaut.

Mein Fazit:
Was hier in der vorherigen Beiträgen geschildert worden ist, entspricht zu ca. 95 % der Wahrheit!!!

KEINE Transparenz über die Verwendung der Spenden. Keine Kontrolle über die Lagerhaltung (Während meiner Zeit wurden ca. 50 – 70 kg an Lebensmitteln – eingeschweißte Wurst, Markenqualität, zum Bunkern eingefroren – vernichtet, deren MHD um 4 Monate überschritten gewesen ist. Man hatte sie einfach in einem der zahlreichen Gefrierschränke “vergessen”!

Spenden aus der Kleiderkammer werden nur nach dem “Ermessen” der übergewichtigen Erfüllungsgehilfin abgegeben, und da diese sich kaum bewegen kann, mussten 20 prall gefüllte blaue Müllsäcke entsorgt werden – angeblich als “Spende” für Nikaragua. Also ich glaube wohl, dass man sich dort über Wollmätel mit Pelzbesatz höllisch freuen wird. Genauso wurde mit Spenden für den Haushalt (Töpfe, Geschirr u. ä.) verfahren.

Das die besten Lebensmittel unter sich verteilt werden, versteht sich von selbst!!! Während etwa 10 bis 12 Leute in der dortigen Küche (Backstage-Bereich) riesige Bison-Steaks futtern, wird an der Ausgabe verkündet, dass es heute mit Fleisch schlecht aussehen würde, bzw. wird die zweite Ausgabestelle erst gar nicht angefahren und das restliche Obst und Gemüse lieber einem befreundeteten Bauern gegen eine kleine Spende gegeben.

Ich könnte noch viel mehr schreiben, doch das würde meine Wut verrauchen lassen – und die brauche ich noch für meine Anzeige beim Finanzamt auf Aberkennung der Gemeinnützigkeit. Nur meckern hilft nämlich nicht! Man muss auch etwas gegen die Zustände unternehmen!

_________________
Et in terra pax hominibus bonae voluntatis.

https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2009/12/23/leipziger-tafel-chef-werner-wehmer-mobbte-mitarbeiter/

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

4 Antworten to “Neue Vorwürfe gegen die Tafel Erlangen.”

  1. hermann basten Says:

    Die Tafel ist reichlich gedekt. Selberessen macht fett.“
    Ein Spruch aus dem N. T.: „hütet euch vor diesen, die an der Tafel die besten Plätze beanspruchen und den Witwen und Waisen das Brot nehmen.“

  2. Markus Müller Says:

    Diese Seite ist interessant und wirklich mutig.

    Ich hätte da einen sehr gravierenden und mysteriösen Fall, in dem ein Prominenter und ein zukünftiger BGH-Richter als negative Beispiele involviert sind.

    Falls von den Seiten der Betreiber Interesse an der Geschichte besteht, bitte ich mich zu kontaktieren.

    • harrygambler2009 Says:

      Werter Markus M.,
      gern, ich veröffentliche dieses beispiel gerne, bitte aber die Form und Würde beachten. Danke,

    • harrygambler2009 Says:

      Werter Markus M,
      bitte auch mitteilen, mit Namen oder ohne, bezogen auf deine Person.
      Ubnd alles als Kommentar hier einstellen. Meine Mailbox bei AOL quillt über, ich kann kaum die Mails überfliegen. Danke.
      MfG
      Harry Gambler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: