Mit ‘vom Dienst suspendiert’ getaggte Beiträge

Schülermobbing am Gustav-Heinemann-Schulzentrum Alzeyer

19. November 2009

Wohin?

Heute Schüler zu sein, hat oft was mit einer neuen Form des “russischen Rouletts” zu tun. Bin ich ein Mobbingopfer oder nicht? Das ist heute sehr oft die Frage, da spielen Schulnoten oft untergeordnete Rollen.

” Seit zwei Jahren würden dort Schülerinnen und Schüler gemobbt. Fünf Eltern, mit denen die AZ (Allgemeine Zeitung) in den zurückliegenden Tagen sprach, geben an, dass sie Lehrer und Schulleitung auf die Missstände hingewiesen hätten, von ihnen jedoch keine wesentliche Hilfe gekommen sei. Eine Mutter hat daraus Konsequenzen gezogen, das Kind aus der Schule genommen und andernorts angemeldet”. Unfassbar, was mag wohl in den Köpfen der Lehrer und der Schulleitung vorgehen? Vielleicht sind es ja heimliche Täter, warum haben sie nicht reagiert?

Mobbingopfer Megan?

„Wir leiden unter dem Mobbing seit etwa zwei Jahren“, berichtet die Mutter, deren Tochter inzwischen die neunte Klasse besucht. Ab der achten Klasse sei die Tochter von einem renitenten Schüler aus einer Parallelklasse gemobbt worden. Nach einiger Zeit sei dieses Mobbing auch von der Klasse ausgegangen, die die Tochter besucht. Die Tochter selbst habe das zunächst in sich hineingefressen”. Ein Dokument,das man nur noch mit der Kriegsberichterstattung vergleichen kann. Und wenn man bedenkt, das das Mädchen schon beim “Eintreffen ihr Schüler auf dem Schulhof in den Weg gestellt und sie angepöbelt haben, mit Worten, die ich hier nicht wiedergeben möchte, bis hin zu sexuellen Beleidigungen“, dann wird einem klar, welcher Psychoterror heute an Schulen herrschen kann.

„Uns blieb keine andere Wahl, als sie von der Schule zu nehmen und in die Jugendpsychiatrie zu geben, weil wir auch zu Hause nicht mehr zurechtgekommen sind“, bedauert eine andere “Mutter die Eskalation” im Fall ihrer Tochter. So also ist in Zukunft die Karriereplanung für Schüler, von der Schulbank erstmal in die Psychatrie.

Mobbingopfer

„Mobbing durch andere Schüler ist auch unserem Sohn widerfahren, er wurde beleidigt, ausgegrenzt und auf dem Schulhof verprügelt“, berichtet eine weitere Mutter. „Das ging so weit, dass unser Kind ständig an Magenschmerzen litt und in ärztlicher Behandlung war. Inzwischen sei der Sohn ebenfalls in Behandlung bei einem Psychotherapeuten, versichert die Mutter”. Was haben eigentlich die Lehrer für eine Vorstellung von der Würde eines Menschen? Und warum wurde eigentlich bisher kein Lehrer vom Dienst suspendiert? Unfassbare Tatsachen im Jahr 2009, in einem land, das sich Demokratie nennt.

Und dann lese man mal, was der Schulleiter dazu sagt. „Alle diese Vorhaltungen muss man relativieren, da wird rasch etwas aufgebauscht, nimmt der kommissarische Schulleiter Reinhard Horch zu den Vorhaltungen der Eltern Stellung”. (1) Der Mann ist doch eine Fehlbesetzung auf dem Job. Wie gesagt, heute heißt Schule russisch Roulette spielen, wer wird als nächster gemobbt?

http://www.allgemeine-zeitung.de/region/alzey/alzey/7770895.htm

 

 

 


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 562 Followern an