Posts Tagged ‘Springe’

Mobbing-Opfer löst Amok-Alarm in Memmingen aus

23. Mai 2012

Nicht erst seit Günter Grass wissen wir, dass es in Deutschland so etwas wie eine „Art gleichgeschlateter Medien“ gibt. Jürgen Habermas hat dies die „andere Zerstörung der Vernunft“ genannt (1), Maxim Biller die „Ossifizierung des Westen“, das Ergebnis ist beides mal gleich und verheerend.

Der Schrei von Edward Munch

Der Schrei von Edward Munch

Ein weiterer Beleg ist der „Amok-Alarm“ von Memmingen, dort hat ein 14-Jährige Schüler auf einen Polizeibeamten geschossen und sich dann verschanzt. Nun rätseln „Staatsanwaltschaft, Eltern und Lehrer“ gemeinsam über die Hintergründe, komisch aber wahr, wenn man die Kommentare zu den einzelnen Artikeln in der SZ liest, dann versteht man sehr schnell, was hier abgelaufen ist.(3)

„Heute mittag wurde man dann auf n-tv etwas (d)eutlicher. Da kam dann das zur Sprache was am liebsten verheimlicht und vertuscht wird: Mobbing. Das gibt es ja im offiziellen Sprachgebrauch an deutschen Schulen nicht, deshalb wurde daraus ganz schnell Liebeskummer konstruiert.

Sicher, welcher Schuldirektor gibt schon gerne zu das an seiner Schule systematisch gemobbt wird?“ schreibt etwa  ein Leser, der wohl die Schule näher kennt. (4)

Offenbar herrscht an der Lindenschule die gleichen Bedingungen, wie wir sie vom Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) in Springe kennen. Auch dort eskaliert Mobbing mehr und mehr in Gewaltorgien und alle haben mal wieder von nichts gewusst, Vogel Strauss grüsst recht freundlich.

 1)http://www.zeit.de/1991/20/die-andere-zerstoerung-der-vernunft

2)http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-ossifizierung-des-westens-deutsche-deprimierende-republik-1920987.html

3)http://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-dem-amok-alarm-in-memmingen-es-war-ein-hilferuf-1.1365239

4)http://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-dem-amok-alarm-in-memmingen-es-ist-ein-ganz-normaler-junge-1.1364598

5)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2012/02/16/14-jahriger-schuler-am-oh-gymnasium-springe-nimmt-sich-nach-mobbing-das-leben/

OH-Schule in Hanau macht mobil gegen Mobbing

12. März 2012

Der SchreiDas Wegschauen bei Mobbing ist in vielen Bereichen unserer Gesellschaft zur Mode geworden, insbesondere wenn diese ihre Fürsorgepflicht wahrnehmen sollten. Nach den Vorkommnissen in Springe (1) haben nun wohl viele Schulen mit dem namen Otto Hahn begonnen, ihre Schüler über Mobbing aufzuklären.

Ob das wohl reicht, darf man bezweifeln. Zu massiv bestimmt heute Mobbing unseren Alltag, ob wir das wahrhaben wollen oder nicht. Doch zumindest hat die Otto Hahn Europaschule & MINT-Excellence Center in Hanau mal ein kleines Zeichen gesetzt. Dazu hat sie sich vom Deutsches Institut für Schulentwicklung, kurz DIfS (3) eine Broschüren besorgt und ins Internet gestellt. (2)

Einmal ist das ein „Merkblatt für Mobbing-Opfer“ (4) und außerdem findet man noch die „Berliner Anti-Mobbing-Fibel“ (5) mit dem Titel: Was tun wenn, das „e i n e  H a n d r e i c h u n g  f ü r  e i l i g e L e h r k r ä f t e“ sein soll. Über die Erfolge mit den beiden Hilfsmitteln ist leider nichts bekannt.

1)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2012/03/09/am-otto-hahn-gymnasiums-ohg-in-springe-sollen-mobbing-opfer-gehen/

2)http://www.otto-hahn-schule.hanau.de/429.98.html

http://www.otto-hahn-schule.hanau.de/

3)http://www.difs.de/

4)http://www.otto-hahn-schule.hanau.de/fileadmin/downloads/allgemein/Mobbing%20.pdf

5)http://www.otto-hahn-schule.hanau.de/uploads/media/antimobbingfibel_02.pdf

Cyber-Mobber meldet sich zum Suizid eines Mobbing-Opfers am OHG

24. Februar 2012

Mobbingerlebnis

Zu jedem Artikel über die erschreckenden Zustände am Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) in Springe schreibt meiner Ansicht nach ein Mobber regelmäßig seine Kommentare. Dabei hält er wenig von der Würde des Menschen, die auch dem 14-jährigen Suizidopfer gebührt, noch liegt ihm so die deutsche Sprache. (1)

Ich veröffentliche daher diesen Kommentar ohne Korrektur und überlasse es dem Leser sich einen Reim dauf zu machen. „Anonym (schreibt):

 What the hell?

Als ich diesen Artikel las dacht ich mir leute eh der suzid und die schlägerei hatten nichts miteinander zutun!! Ganz ehrlich dieser Artikel könnte auch OHG wird in den Dreck gezogen heißen, denn als Reporter sollte man sich eigentlich gründlich darüber informieren was man schreibt und sich nicht auf leute beziehen die gar nicht dabei waren oder die das von anderen gehört haben und die ebenfalls zudem sollte man auch seine Informationen so drehen das es irgendwie passt sondern ehrlich und gewissenhaft damit umgehen!!!

Die Bürger wollen die Wahrheit wissen und nicht irgend son stuss!!! Außerdem geht es keinen absolut gar keinen was an wo der Schüler der Suizid begangen hat gefunden wurde das idt ziemlich unmoralisch und ich könnte ihnen jetzt noch mehr schreiben aber dafür würden selbst hundert seiten nicht reichen“. (2)

Doch damit nicht Genug, auch auf dem nächsten Artikel, „Redeverbot am Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) in Springe“ hat der Cyber-Mobber sich ausgelassen. Auch hier die Kopie ohne Korrektur, man soll ja das Abitur achten, gerade wenn we am OHG in Springe gemacht wird. (3)

„Anonym sagt:
Eey nur weil n schüler sagt das es mobbing am ohg gibt heißt es nicht das das alltag ist ich mein das ist doch an allen schulen so, oder?? Und wenn wer gmobbt wird dann wird zum Klassenlehrer oder zu besagtem Herrn Enzweiler gegangen und die Sache wird geklärt“. (3)

Leider unterlässt es der anonyme Schreiber auf die tatsächlichen Begebenheiten am Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) in Springe einzugehen, dies hat jedoch ein Vater einer ehemaligen 11-jährigen Schülerin gemacht. Sehr interessant was er uns zur Mobbing-Anstalt OHG mitteilt, wird natürlich auch veröffentlicht.

1)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2012/02/16/14-jahriger-schuler-am-oh-gymnasium-springe-nimmt-sich-nach-mobbing-das-leben/

2)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2012/02/16/14-jahriger-schuler-am-oh-gymnasium-springe-nimmt-sich-nach-mobbing-das-leben/

3)http://wp.me/puNcW-26X