Posts Tagged ‘Schikanieren’

Mobbing im Fußball, nein, Arne ist nicht schwul.

28. Oktober 2011

Carl-Joseph Walker-Hoover, Opfer der Homophobie. (11 Jahre)

Homophobie wird in den Fußballstadien und auf den Spielplätzen wie eine Religion celebriert. Kaum ein Spieler der Bundesliga der nicht seine Freundin oder Ehefrau wie eine Pokal den Fans präsentiert, wird der Homosexualität verdächtigt. Viele Fans verstehen von den Fußballreglen nicht viel, doch wenn es ums Schikanieren und Mobben geht, dann sind sie da.

So hat es jetzt den in Berlin geborenen Fußballprofi und Nationalspieler Arne Friedrichs erwischt. Seine „langjährige Freundin Linn Rödenbeck“ sah „sich genötigt, in einem Brandbrief an die „BZ“ klarzustellen, dass der Nationalspieler nicht schwul ist“. Friedrich steht zur Zeit in Vertragsverhandlungen oder sucht noch einen Verein. Also ein ideales „Schlacht- und Schikanefeld“ für die Mobber.

„Haben wir keine anderen Sorgen als zu überlegen, ob jemand homo- oder heterosexuell ist?“, fragt Rödenbeck in einem offenen Brief in der „BZ“. (1)
 
Würde sich jedoch die BZ mehr mit Mobbing-Fällen beschäftigen, dann würde die Macher dort wissen und verstehen, dass man über die Sexualität und insbesondere die Homophobie Mobbing-Opfer bis in den Tod treiben kann. Und offenbar finden immer mehr Mobber daran Interesse, das hat wohl auch Linn Rödenbeck erkannt, kluge Frau. Sie hat daher der Gerüchteküche gleich mal den Garaus gemacht.
 

Auszubildende werden verstärkt gemobbt, ausgebeutet und missbraucht

27. November 2010

Training conditions in China?

Not a day goes by without lobbyists, politicians and compliant journalists „ report on the skills shortage. Responsible is particularly the „bottle blonde“ Petra Gerster„by ZDF (1), with legs as his head would work the better.

The skills shortage has less its causes in the „demographic miracle“ or educational basis of the candidate or candidates, but in many training situations, in which it as in a training camp of the Taliban to go, as in Europe 2010th „Unfortunately, it is more common are that trainees in their training company bullied as“cheap labor„work from his activities for or abused.“ (2)

None of the background reports of the „public broadcasting„is devoted to this problem, too big is probably the fear of the reporters, they want to“ sacrifice „to be. Unfortunately leig since 2002, no new editions of the report bullying Germany (3) to what the great interest of the Federal Government and the lobbyists in the subject testifies to. A scandal what is going on there, if you know what the consequences for those concerned for.

Spy on

Bullying and abuse are even in adulthood a problem, but may in adolescents even worse consequences very much. The relationship between bullying in adolescence and the development of mental disorders in adulthood (eg, depression, anxiety and relationship problems, alcohol – and drug addiction) is scientifically proven: Young adults who are in school or training victims of bullying attacks were during, reported in an American study, more often on complaints than non-affected persons. go Moreover, experts in child and adolescent psychiatry assume that about 20 percent of all suicides among young people has a direct or indirect result of bullying in school or training are. „ (2)

Then one should not have branches in a skills shortage complain some, if not social conditions for trainees cares about, is a skills shortage, the „logical consequence„, only report on our media do not, why?

„Improved the situation still does not breach a coarse or trainer with his obligations (eg non-compliance with the provisions in the youth employment law), the training contract without notice or terminated by the competent Chamber also be resolved. „ (2)

Just what are the implications or consequences for perpetrators to be the bullying bully, and other drive in the suicide. It also raises the question, is it in Germany, something like the „Traurigkeitskurvein the seminars for trainers, recruiters and others who actually made the instructor would have to be moored with a task? 

1)http://www.gq-magazin.de/star-portraits/petra-gerster/0/1663.html

http://www.welt.de/print-welt/article708784/Warum_sich_Petra_Gerster_einer_Schoenheitsoperation_unterzog.html

2)http://arbeits-abc.de/der-blanke-horror-mobbing-waehrend-der-ausbildung/

3)http://www.baua.de/de/Publikationen/Forschungsberichte/2002/Fb951.pdf?__blob=publicationFile&v=7

Hartz IV-Jugendliche werden im Landkreis Starnberg gemobbt

7. Oktober 2010

Man mag es Konsumwahn nennen oder eben Anpassung an das Umfeld, wer keine Kohle hat und Eltern die arm sind, der hat weder „schicke Kleider (noch) reichlich Taschengeld“ und das ist bei Jugendlichen wichtig. Im Landkreis Starnberg mehr als anderswo, weiß der Starnberger Jugendamtsleiter Bernhard Frühauf.

Denn wer in der Schule bei diesen Dingen nicht mithalten kann, wird nicht akzeptiert. Oft genug komme es zu Reibereien, manchmal sogar zu Mobbing, wenn die Reichen den Armen nicht mehr helfen wollen oder sie gar schikanieren„. (1)

Schon längst versuchen wir bei Mobbing die USA zu überholen um Mobbing-Weltneister zu werden. „Everyone knows that bullying is at epidemic levels in the United States. What we don’t know is what we can do about it“. (2)

Bullying…why are we so shocked that kids are doing this today, isn’t it really an emotional problem of the child being bullied? The principal of one of the schools where a young person recently committed suicide would like you to think so“. (3) Doch nicht nur in den USA sollte man geschockt sein, bei uns muss man es schon längst sein.

2010 macht uns allen klar, wir leben in einer Klassengesellschaft in der die da unten fertig gemacht werden, gerade wenn man jung und arm ist. So was nennen wir dann Sozialstaat, was heißen soll, die Reichen werden reicher und die Armen ärmer um dann ausgerenzt und gemobbt zu werden. So erzeugt man quasi Opfer am Fließband, nur davon steht nichts im Grundgesetz.

1)http://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/politik/hartz-iv-im-landkreis-starnberg-nur-wer-mithalten-kann-wird-akzeptiert-1.1005988

2)http://www.endbullyingtoday.com/

3)http://www.huffingtonpost.com/marlise-karlin/bullying-todaycan-we-hand_b_529053.html