Posts Tagged ‘RA Naujoks’

Mobbingopfer des berühmt berüchtigten RA Naujoks in geschlossener Klinik

26. November 2011

Der Schrei

Aus einem offenen Brief an die Mobbing geschädigte und uns allen bekannte Ilia Faye erfahren wir, dass ein Mobbing-Opfer von RA Naujoks sich  in einer geschlossenen Klinik befindet. Wie so oft beschrieben, bei uns werden die Opfer fertig gemacht und die Täter dürfen dann noch vor laufender Kamera sich ihrer Taten brüsten.

„Hallo Ilia Faye,
auch wenn es jetzt eine Weile gedauert hat, so will ich doch nicht zu denen gehören, die nicht antworten. Eigentlich sollte es schon allein ein Akt der Höflichkeit sein,  wenigstens den Eingang eines Briefes bzw. einer Mail zu bestätigen. Doch die Unsitte gerade unangenehme Fragen einfach zu ignorieren, hat in dieser Gesellschaft immer mehr um sich gegriffen.

Seit einiger Zeit deute ich deshalb dieses Schweigen als simple Unfähigkeit. Keine Antwort ist dann eben doch eine Antwort. Es stellt dem Ignoranten obendrein noch ein beschämendes Unfähigkeitszeugnis aus. Allerdings hatte ich nicht vermutet, dass das früher renommierte WISO  –  Magazin, schon im Niveau so tief gesunken ist.

So wie die Ratingagenturen oft willkürlich ganze Volkswirtschaften auf „Ramsch“ Niveau abwerten, so bin ich jetzt gezwungen diese Sendung näher am „Trash TV“ anzusiedeln. Reißerische Schlagzeilen über das schwierige und komplexe Thema Mobbing zu machen, dieses Thema unordentlich zu recherchieren und in fünf Minuten mal so eben abzuhandeln, außerdem zu feige zu sein sich kritischen Fragen zu stellen, ist BILD – Zeitungsniveau. Da schalte ich in Zukunft doch lieber weg.

Aber es ist schon so, wie Sie schreiben. Dieser egoistische Gesellschaft gehen ganz allgemein die Opfer von Gewalt (Mobbing ist psychische Gewalt) am „A…..“ vorbei. Wenn sich dann Opfer vielleicht gar zur Wehr setzen, dann ist man in dieser Gesellschaft  oft sogar noch empört und so mancher, der eigentlich dem Opfer besser helfen sollte, bedrängt dann das Opfer: „Doch endlich Ruhe zu geben“
Erst heute habe ich erfahren, dass ein Mobbingopfer des berühmt berüchtigten RA Naujoks sich jetzt in einer geschlossenen Klinik befindet. Doch interessiert es die Gesellschaft? Nein!

Tut ein Staatsanwalt in einem solchen Fall mal endlich seine Pflicht? Nein!

Wird ein RA Naujoks wegen seiner bekannten fragwürdigen Aktivitäten aus der Anwaltskammer ausgeschlossen obwohl er seinem Stand großen öffentlichen Schaden zufügt? Nein!

Ich weiß nicht, wo man auf dieser Welt einen Rechtsstaat findet. Hier in Deutschland ist er jedenfalls nicht!“ (von H. R.)(1)

Ich denke der H. R. irrt sich, wir haben schon einen Rechtsstaat, doch der ist nur für Täter da, Opfer zu sein in diesem Land heißt immer, keine Rechte, kein Schutz und keine gesichtere Existenz. Zu recht verweist der Bundesrichter Thomas Fischer auf den Zusammenhang von Einwilligung und Erniedrigung hin, und RA Noujoks scheint ein Meister der Erniedrigung zu sein. „Opfer ist in einer freien Gesellschaft nicht mehr, wer erniedrigt wird, sondern wer in seine Erniedrigung nicht einwilligt„ ….(2)

1)http://wp.me/uNcW

2)http://wp.me/puNcW-1QN

Inquisitor Helmut Naujoks macht die Unkündbaren fertig

12. September 2011

Prècaire

Seit 1989 oder dem Beginn der Ossifizierung ist ein rapider Werteverfall und der Beginn eines gnadenlosen Krieges am und um den Arbeitsplatz zu diagnostizieren. (1)

„Das neueste deutsche Malheur fing damit an, dass die Revolution von 1989 keine war. Die Gegner des Westens und der Demokratie, die SED-Ober-, Mittel- und Unter-Chefs, die Staatssicherheits-Berijas und ihre willigen Helfer landeten, bis auf lächerlich wenige Ausnahmen, nicht vor Richtern und in Gefängnissen“. (1) Aber nicht nur im Osten gab es nun nur noch „Wild West live“, nein, auch im Westen sind ganze Kohorten von  Inquisitoren aufgebrochen, der Demokratie und den Menschenrechten den Kampf anzusagen.

In der Arbeitswelt dürfte der Name Noujoks für den Beginn des Krieges um das „Kündigungsschutz“ stehen. „Es gibt keine unkündbaren Arbeitnehmer,“ mit diesem Schlachtruf taucht der RA Naujoks Tag für Tag vor deustchen Arbeitsgerichten auf und gewinnt fast immer, Gesetz hin oder her. (2)

Dabei sind ihm alle Mittel recht, von sinnentleerten Arbeitsverhältnissen bis hin zu Änderungen des Anforderungsprofil, wo Naujoks drauf steht, ist auch Naujoks drin. Er sehr schnell die  Unfähigkeit der Politiker bei der Gestaltung der Arbeitsgesetze erkannt, das Betriebsverfassungsgsetz ist bekanntlich nur noch die Einkommensgarantie für Gewerkschaftsmitglieder in der Betriebsratsposition, und mehr interessiert diese Interessenvertreter leider auch nicht. Naujoks hat also ein leichtes Spiel, und das Spiel heißt: „Ich mach dich fertig und du kannst dich nicht wehren“.  

Bekanntlich ist zum Beispiel die  Änderungen des Anforderungsprofil nicht Mitbestimmungs pflichtig und so wütet Inquisitor Helmut Naujoks und seine Kohorten bis zum Erbrechen mit geänderten Arbeitsplatzbeschreibungen. Dabei will uns der Rechtsanwalt und das Vorbild aller Mobber zusätzlich einreden, „Unkündbar“ verstoße gegen das GG – „Es gibt keine unkündbaren Arbeitnehmer. Alles andere wäre verfassungswidrig (2) – , Mobbing jedoch nicht. Was für eine Moral wird eigentlich an deustchen Hochschulen vermittelt?

1)http://www.faz.net/artikel/C31315/die-ossifizierung-des-westens-deutsche-deprimierende-republik-30090317.html

2)http://www.zeit.de/karriere/beruf/2011-08/mythos-unkuendbarkeit-kuendigungen