Posts Tagged ‘Personalrat’

Antrag auf ein Eilverfahren in der Abhör- und Mobbing-Affäre Landratsamt Neuburg

22. September 2010

In Deutschland hat die Justiz die Neigung, wichtige Prozesse und deren Urteile gerne auf den Sanktnimmerleinstag zu verschieben. So auch in dem unter dem Stichwort „Abhöraffaire und Mobbing beim Landratsamt Neuburg“ bekanntgeworden Mobbingfall des 54-jährigen suspendierten Beamten. (1)

Mehr und mehr redet nun die Öffentlichkeit von den „tiefsten Abgründen im Landratsamt“ Neuburg und kritisiert werden dabei beosnders die damalige Vorgesetzte Anette Lenz, der Landrat Richard Keßler und Personalrat, der sich „in dieser Sache nicht gerade mit Ruhm“ bekleckert hat, wie so oft. (2) Erinnert dann wieder an den Fall des Betriebsrates beim Stuttgarter Modehaus Breuninger. (3)

Die Beweise im Mobbingfall Abhöraffaire

Noch immer fehlt das Urteil zu dem Prozess und man fragt sich, was machen Richter eigentlich den ganzen Tag so? Der Personalrat hat zu mindestens sich am 21.09.2010 zu den Vorwürfen geäußert, er habe „Mobbingvorwürfe“ aus der Personalakte des leitenden Beamten gelöscht.

„Im Gespräch mit der Neuburger Rundschau machten Personalratsvorsitzende Sonja Auer-Strobl und ihr Stellvertreter Peter Griebel deutlich, dass sie grundsätzlich keinerlei Einfluss auf die Personalakten der Mitarbeiter – die Stasi lässt grüßen – … nehmen können. Aus diesem Grund habe der Personalrat weder die Möglichkeit noch das Recht gehabt, einen Mobbinghinweis aus der Akte zu löschen“. (2)

Man darf nun gespannt sein, wie der Richter das Verfahren weiter gestalten will und was die Betroffenen wie der Personalrat aussagen werden. Wir warten Herr Richter Ruprecht Herbst.

1) https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2010/09/08/mobbing-im-landratsamt-opfer-sammelt-beweise-abhorskandal/

2)http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Neuburg/Lokalnachrichten/Artikel,-Personalrat-hat-keine-Daten-geloescht-_arid,2248299_regid,12_puid,2_pageid,4502.html

3)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2010/09/22/mode-und-lifestyleunternehmen-breuninger-mobbt-und-kundigt-ver-di-betriebsratin/

Mobbing in Altersteilzeit, Mobbing bis zur Erkrankung

27. Juli 2010

Und wie gesagt, kein Bereich ist heute beim Mobbing ausgenommen. Mal sind es Kinder im Kindergarten, dann Schüler oder eben auch mal die „Alten„. (1)

Man hetzt, man ignroiert, man grenzt aus, gerade wenn es politische Vorbilder oder Verantwortliche sind, dann weiß man gleich, ach deshalb will man in Deutschland keine strafrechtliche Regelung eines Mobbing-Verbotes. Was würde dann die Frau Bürgermeisterin machen?

„Ich bin 61 Jahre alt und arbeite in Altersteilzeit. Die Ruhephase beginnt im März 2010. Das sind „nur“ noch 7 Monate zu arbeiten. Ich bin aber inzwischen so gemobbt, dass mir diese Zeit, die ich noch arbeiten soll, fast unerträglich erscheint“. (1)

„Es ist eine Schande, wie man Menschen, die gerne und mit viel Engagement gearbeitet haben, am Ende ihrer Arbeitszeit so rausmobbt, dass sie gesundheitlichen Schaden nehmen“. (1)

Eine feine Gesellschaft sind wir geworden, wenn man schon mit 61 Jahren zum alten Eisen gehört, obwohl die Rente erst mit 67 Jahren fließen soll. Und wer sich nicht freiwillig gehen lässt, der wrid einfach gemobbt udn terrorisiert und alle schauen weg.

„Ein Gespräch mit dem Personalrat hat m.E. keinen Sinn, da die Gespräche nicht vertraulich behandelt werden“. (1) 

1)http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=3175

http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=2740

http://www.altersdiskriminierung.de/index.php