Posts Tagged ‘Mobbing-Opfern’

Berliner Grundschüler sind vermehrt Opfer vom Cyber-Mobbing-Krieg.

29. März 2011

Unsere Politiker und Chefermittler treffen sich zu Kaffee und Kuchen und beschließen dann nichts, was den Mobbing-Opfern helfen könnte. So was nennt sich dann Sitzung im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Und draußen? Draußen in den Schulen und im Internet wird gemobbt und fertig gemacht, dass es einem nur noch Übel werden kann. Und dabei gibt es keine Altersgrenze, wie die beiden Fälle von Charlene (12) und ihrem Bruder Damian (6) aus Tegel beweisen. (1)

So wurde „Charlene (12) .. (a)uf dem Internetportal Jappy … von unbekannten Absendern ganz fiese Nachrichten geschickt, erzählt die Grundschülerin. „Da stand ‚Du Ekelige, halt Deine Fresse’ und ‚Du dreckiges Stück Scheiße’„. (1)

Ihre Mutter half ihr dann die Seite für den Mobber zu sperren, nach dem sie Charlene ihr anvertraut hat. Und wer nicht Opfer im Internet wird, der muss sich heutzutage auf dem Schulhof in Acht nehmen, dort herrscht wohl unter den Augen der Aufischt führenden Lehrer ein Mob ohne Grenzen und Anstand.

Der Bruder von Charlene,  Damian (6).wurde am  Freitag von einem Sechstklässler angeriffen, sagt die Mutter der beiden. „Er boxte, schubste und würgte ihn völlig ohne Grund. Schwester Charlene eilte ihrem Bruder zu Hilfe und soll daraufhin von dem Angreifer und zwei anderen Jungs mehrfach getreten und als asozial beschimpft worden sein. Die Geschwister flohen in das Schulgebäude und riefen die Mutter an. Ich fuhr sofort zu ihnen und informierte auch die Polizei, sagt Sabrina J. Dann erstattete ich Anzeige gegen die drei Jungs.Ein Polizeisprecher bestätigte gestern, dass eine Anzeige wegen Körperverletzung vorliegt, in dem Fall jetzt ermittelt werde“. (1)

Stellt sich nur die Frage, gegen wen die Polizei ermittelt. Man muss in solchen Fällen doch wohl auch die Schulleitung und die Aufsicht führenden Lehrer mit einbeziehen, denn es gilt ja wohl so was wie die Fürsorgepflicht. Und welche Kinder haben schon eine Mutter wie Charlene und Damian?

1)http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/netz-mobbing-sogar-gegen-grundschueler-article1150415.html

Andrea Nahles befürchtet Mobbing nach der Schwangerschaft

17. November 2010

Horch was kommt von draußen rein?

Offenbar gleicht sich die SPD immer mehr den „schlechten Gewohnheiten“ der Wirtschaft an. So hat die derzeitige schwangere SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles die Ansicht vertreten dass sie nach der Geburt mit einem „Putsch in der SPD„, ich würde Mobbing sagen, rechnet.

Mein Job ist einer, der Begehrlichkeiten weckt. Es gebe einige von denen sie ganz genau wüsste: Bei der ersten Gelegenheit, in der es schwierig wird, kann ich mit deren Solidarität nicht rechnen. Ausdrücklich sagte Nahles: Damit meine ich nicht nur den politischen Gegner, sondern befürchte das auch in meiner eigenen Partei.“(1)

Vielleicht sollte sich Andrea Nahles nicht so um den Kanzlerjob kümmern, die Bruchbude wird zur Zeit eh für längere Zeit geschlossen wegen Renovierung.(2) Wenn sie sich jetzt um einen guten Mediator kümmert, ist sie noch im Sommer 2011 die Generalsekretärin. Mediation ist eh In in Deutschland, bei den Millionen von Mobbing-Opfern pro Jahr auch nicht weiter wunderlich.

1)http://www.welt.de/politik/deutschland/article10962166/Nahles-fuerchtet-Putschversuch-nach-der-Geburt.html?wtmc=RSS.Politik.Deutschland

2) http://derdetektivmitdersonnenbrille.wordpress.com/2010/06/08/baupfusch-am-merkelbungalow-und-anderen-regierungsgebauden/