Posts Tagged ‘Lord of the Flies’

Cybermobber Dharun R. muss für 30 Tagen in Haft

22. Mai 2012

Obwohl der Richter vom Gericht New Brunswick bei New York den Cybermobber von Tyler Clementi für schuldig der Verletzung des Privatlebens empfunden hat, fiel das Strafmaß mit 30 Tagen Haft von möglichen 10 Iahren sehr mild aus. Dharun R. wird auch nicht nach Indien abgeschoben, doch immerhin hat seine Tat ein strenges Anti-Mobbing-Gesetz für den  Bundesstaat New Jersey zur Folge gehabt. (1)

Mobbing-Opfer Tyler Clementi

Mobbing-Opfer Tyler Clementi

Zu recht wies Richter Glenn Berman nach Informationen des TV-Senders darauf hin, dass „das Leid, das Sie angerichtet haben, nie wieder tilgen“ können, und wandte mit diesen „scharfen Worten an den weinenden Verurteilten„. (1) Dieser hat sich nicht einmal in der Verhandlung genötigt gesehen, sich für seine Tat zu entschuldigen, deshalb muss er nach den 30 Tagen Haftstrafe „Gemeindearbeit mit Menschen leisten, die Opfer von diskriminierenden Verbrechen sind. Das Gericht verurteilte ihn (außerdem) zu einer Entschädigungssumme von rund 11.000 Dollar sowie drei Jahren auf Bewährung“. (2)

Der Suizid des musikalisch hochbegabten, 18-jährigen Tyler Clementi ist einer von vielen in der von Homophobie und Cybermobbing geprägten Gesellschaft der USA. (3) Erinnert sei hier nur nochmals an die Hass- und Prügelattacken des „Republican presidential candidate Mitt Romeny“ auch Lord of the Flies genannt gegen angeblich schwule Studenten. (4) Erst vor kurzem hat sich der 17 Jahre alt Jay Corey Jones wegen homophobem Mobbing das Leben genommen, ähnlich wie Tyler sprang er von einer Brücke in einen Fluß. (5)

1)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2012/03/17/cybermobber-dharun-r-im-us-bundesstaat-new-jersey-verurteilt/

http://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/art17,890317

2)http://www.sueddeutsche.de/panorama/selbstmord-nach-mobbing-us-student-muss-hinter-gitter-1.1363244

3)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2010/10/06/selbstmord-des-18-jahrigen-tyler-clementi-nach-cyber-mobbing/

4)http://www.huffingtonpost.com/2012/05/10/mitt-romney-bullying-lord-of-the-flies_n_1507757.html

5)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2012/05/11/jay-corey-jones-17-jahre-alt-mobbing-opfer-und-homosexuell-wahlte-den-freitod/

 

Jay Corey Jones, 17 Jahre alt, Mobbing-Opfer und homosexuell wählte den Freitod

11. Mai 2012

Eine dieser Geschichten die einem nur das Fürchten lehren kann. Jay Corey war gerade mal 17 Iahre alt und schon ist sein Leben zu Ende, vorbei und Aus.

Mit 16 hat Corey sich  bei seinem Vater geoutet und war seitdem um „einiges Glücklicher als zuvor“.(1) “Ich sah den Unterschied als ich ihn Lächeln sah, und nicht mehr deprimiert war, so Jay Strader „der Vater. „Für mich und ihn war dies eine Erleichterung, obwohl es für mich schwierig war.”(1)

Doch Jay Corey hat nicht mit dem Mob gerechnet. „Nach seinem Coming Out war Corey jedoch ständig Mobbing in der Schule ausgesetzt, er bekam eine „Depression ….  und er begann sich zu distanzieren“, meint sich zurückzuziehen in sich selbst.(1)

Jay'Corey Jones , 17 Jahre

Jay’Corey Jones , 17 Jahre

„The bullying they endure from their peers at school and in cyberspace is only exacerbated by the bullying they see from adults in the news and on the Internet.  Bullying directed specifically at the LGBT community“. (2)

Und Jay Corey war ein ideales Opfer, denn er hatte sogar eine Facebook-Seite. „Corey war Mitglied der Hochschul-Homosexuellen-Heterosexuellen Vereinigung. Auf dem Titel-Foto seiner Facebook-Seite stand Homosexuell & Stolz.”(3)

Sonntagnacht dann konnte Jay Corey dem letzten Gedanken so vieler Mobbing-Opfer nicht mehr entfliehen, die eine junge Koreanerin so beschrieb: Ich möchte das alles ein Ende hat. Jay Corey sprang von einer Brücke in der Nähe seiner Schule in den Tod.

„Bullying because of his sexual orientation played “a big part” in the suicide of a 17-year-old Century High School student on Sunday, according to the boy’s father“. (3)

Anmerkung: Es wundert einen nicht, wenn man dann erfährt, dass der Republican presidential candidate Romney als Lord of the Flies in seiner Schüler- und Studentenzeit Mitschüler wegen angeblicher Homosexualität schikaniert und gemobbt hat. Schließlich hat sich nur Barak Obama für die volle Gleichberechtigung der lesbischen und schwulen Bügerinnen und Bürger in den USA ausgesprochen. (4)

„The interview came on the heels of a Washington Post report that detailed Romney’s behavior as a student at the Cranbrook School, a prestigious institution in Bloomfield Hills, Mich. In the article’s most explosive revelation, multiple classmates of Romney’s recall how he led a group of students that forcibly cut the hair of John Lauber, a student who was thought to be gay„. (4) 

1)http://news.de.pride-out.net/?p=977

2)http://ronkemp.blogspot.de/2012/05/his-friends-called-him-corey-jaycorey.html

3)http://www.postbulletin.com/news/stories/display.php?id=1496001

4)http://www.huffingtonpost.com/2012/05/10/mitt-romney-bullying-lord-of-the-flies_n_1507757.html