Posts Tagged ‘Brigitte H. Jörg Hensel’

Mobbing bei älteren Arbeitnehmer hat schon Tradition

14. Oktober 2009
Mobbingerlebnis

Mobbingerlebnis

Eine der Gruppe von Arbeitnehmern, die am häufigsten und sytematisch gemobbt werden, sind die Gruppe der über 50 Jährigen. Erinnert sei hier nochmals im Zusammenhang an den „Maultaschenfall„(1),  Frikadellenfall (2) und an  Emmely (3), aber auch an den Fall der Altenpflegerin Brigitte H. (4), den Familienvater und Sicherheitsingeneur Jörg Hensel  (5)usw. Eine erschreckende Bilanz, die sich über den Zeitgeist in Deutschkland auf tut.

Im Fall des schwerbehinderten Daniel Bäcker hat die geschäftsleitung alle Tbus einer zivilisierten und humanen Gesellschaft gebrochen. „Der unbequeme Mitarbeiter wurde von seiner Abteilungs- und der Geschäftsleitung (6)systematisch fast ein Jahr lang gemobbt. >>Ich war quasi unkündbar: Ich gehe auf die 60 zu, bin schwerbehindert und war Betriebsratsvorsitzender<<, sagt er. >>Nun habe ich kapituliert und selbst die Kündigung eingereicht.<<

Rentner 2010

Rentner 2010

Alleine sein Alter zeigt auf, wie schwer es Mitarbeiter heute noch haben, an die Nähe der Rentengrenze von 65 zu kommen und unsere Politiker ohne Scham von Rente mit 67 sprechen. Hier klaffen zwischen Anpsruch und Wirklichkeit Welten auf. Daniel Bäcker ist in dieser Welt untergegangen, leider,  „ich war fix und fertig, hatte Schweißausbrüche, Kopf- und Rückenschmerzen, litt unter Schlaflosigkeit und zweifelte langsam selbst an meinem Leistungsvermögen.“

Und bezahlen darf diesen Pschokrieg die Solidargemeinschaft, so wie jetzt, wo die Krankenversicherungsbeiträge von Schwarz-Gelb wieder erhöht werden. Für die möglichen Opfer natürlich und nicht die Täter. „Das Fatale: Die Kosten für die krank gemobbten Mitarbeiter tragen die Krankenkassen. Es gibt allerdings keine genauen Zahlen. >>Mobbing ist keine Diagnose<<, sagt Martin Kordt von der Pressestelle der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK). >>Deshalb können wir das nicht erfassen<<.(6)

Armut made in Germany

Armut made in Germany

Doch Schwarz-Gelb hat dazu keinen Mut, den Kündigungsschutz für ältere Mitarbeiter zu gewährleisten und eine klare und strafrechtlich einwandfreie Gesdetzgebung zu sorgen. Darin liegt das Über unserer Zeit. Nicht die Täter müssen geschützt werden, sondern die Opfer, doch wem sagt man das bei der FDP?

1)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/wp-admin/post.php?action=edit&post=644

2)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2009/10/07/der-erneute-fall-einer-asozialer-kundigung/

3)http://www.onlinezeitung24.de/article/1450

4)http://www.onlinezeitung24.de/article/1660

5)http://www.onlinezeitung24.de/article/1923

6)http://www.westdeutsche-zeitung.de/sro.php?redid=495398

7)http://dernichtwaehler.wordpress.com/2009/10/13/nach-der-wahl-kommt-das-ubel/

http://www.westdeutsche-zeitung.de/sro.php?redid=495398