Posts Tagged ‘50’

Lohndumping bei Schlecker

11. Januar 2010

Aufschrei im Land der Arbeit

Die schwarz-gelbe Regierung und ihre Hühnerhaufenpolitik al la LPG-DDR unter der Leitung von Merkel und Westerwelle hat die Fantasie vieler Unternehmen nach Lohndumping noch beflügelt.

So steht die Drogeriekette Schlecker im Verdacht, Stammpersonal gegen Leiharbeiter auszutauschen. Das hat viele Vorteile für Schlecker, so  „gibt es für die mehr als 4000 Leiharbeiter bei Meniar weniger Urlaubstage und kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld. Der Bericht bezieht sich auf Angaben der Gewerkschaft Ver.di“.(1)

Da kommt doch christliche Freude auf und Schlecker ist nur deshalb bekannt geworden, weil man dort sich mit ver.di eine Elefantenschlacht liefert. Die vielen kleinen Meniars kommen auch nicht in der Sendung von Anne Will zum sonntäglichen Hühnergeklatsche, denn davon werden zu viele Bürger betroffen sein.  

„Bei Schlecker gucken wir sehr genau hin, ob da Missbrauch betrieben wird oder ob Gesetze umgangen werden. Wenn das der Fall ist, werden wir diese Schlupflöcher schließen, sagte die Ministerin in der ARD-Sendung Anne Will. Gegebenenfalls will die Politikerin gesetzlich nachsteuern.“(1)

Schlecker hat dabei das Meniar-Modell entwickelt. „Stammpersonal (wird) durch Zeitarbeitskräfte von Meniar (Akronym für Menschen in Arbeit) (ersetzt), einem Arbeitnehmerverleiher, der mit dem Konzern verbunden ist. Meniar verleiht die Mitarbeiterinnen an Schlecker, zahle dabei aber nur noch Stundenlöhne von 6,50 bis sieben Euro, berichtete die Online-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung“.

Von einem gesetzlichen Mindestlohn war jedoch nicht die Rede, weder bei von der Leyen, noch bei einem der  sogenannten Arbeitsmarktexperten Heinrich Kolb (FDP) oder  Karl Schiewerling (CDU). Nur der Bundesverband Zeitarbeit (BZA) distanzierte scih vom Schleckermodell.

1)http://nachrichten.aol.de/nachrichten-wirtschaft/bundesregierung-prueft-vorwuerfe-gegen-schlecker/artikel/20100111014115755605044