Berliner FDP-Frau Brigitte Pöpel verlässt Partei wegen Mobbing

Das letzte FDP-Mitglied ruhe in Frieden.

Mobbing wird in unseren Parteien gepflegt wie eine selte Blume. Das System Mobbing in Hessen, bei der Berliner Polizei oder der SPD wird nun um das System Mobbing bei der FDP erweitert. „Die FDP im Mobbingwahn“ vor dem Jahrestreffen der FDP zu den Heiligen Dreikönigen in Stuttgart war nur ein Vorgeschmack aus das, was wirklich in der FDP stattfindet, nach innen (1) oder außen.

Da ist der Mobbing-Fall von Manuela Damm-Pick nur ein Beispiel dafür (2), das nächste wäre dann intern Brigitte Pöpel, Mutter von zwei Kindern und Mobbing-Opfer einer „Bam. Bam. Bam“-Kultur in der Partei.(3)

–   „Du nicht!, habe sie auf allen Ebenen erfahren“, weil sie wohl weiblich war und 44 Jahre alt.

– „Es gab von Anfang an Mobbing„, beschreibt Pöpel ihre Erfahrungen.

–  „Es ist ein Männerverein, bestätigt ihr auch die Chefin der Liberalen Frauen, Doris Buchholz„.

– „Seit (sie) sich auch noch den ESM-Gegnern in der Partei anschloss, sei das Mobbing immer stärker geworden, so Pöpel“.

– „Ihr Fraktionschef Florian Rentsch, jung, männlich, unter 40, reagierte mit einem Gegenangriff: Frau Pöpel habe sich gegen Fraktionsentscheidungen gestellt“.

Nun hat die couragierte Frau ihr Parteibuch zurück geschickt, bleibt aber weiter Stadtverordnete und Mitglied der Liberalen Frauen. Doch solche Ereignisse sind nicht nur für Berlin typisch, ob es der Generalsekretär Döring ist der seinen Parteichef Philipp Rösler öffentlich demontierte oder im Stasiland Brandenburg einer der erfolgreichsten Ortsverbände, die FDP ist geistig und personell am Ende, er lebt nur noch die Gier der Wenigen und das Festhalten an ihrem Job.

„Einer der erfolgreichsten FDP-Ortsverbände in Brandenburg kehrt der Partei den Rücken. Geschlossen wollen die acht FDP-Mitglieder aus Treuenbrietzen und Niemegk austreten und eine eigene liberale Vereinigung gründen“. (4)

1)http://wp.me/puNcW-23c

2)http://wp.me/puNcW-233

3)http://www.taz.de/!85562/

4)http://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1004781/

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Berliner FDP-Frau Brigitte Pöpel verlässt Partei wegen Mobbing”

  1. Falko Says:

    Nette Ausfuehrungen! Ich werde mich damit in Zukunft mehr auseinandersetzen! Warte auf weitere Eintraege!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: