Sozialrichter Jan-Robert von Renesse wurde in die Krankheit gemobbt

Mobbing

Und wieder haben sie einen Richter fertig gemacht nur weil er nicht Opfer sein wollte. Sein Kollege Bundesrichter Thomas Fischer hatte wohl recht, als er sagte, „Opfer ist in einer freien Gesellschaft nicht mehr, wer erniedrigt wird, sondern wer in seine Erniedrigung nicht einwilligt“, dann haben sie ihn abgemobbt.(1)

Nun haben sie sich Sozialrichter Jan-Robert von Renesse in NRW vorgeknöpft, da er sich „intensiv mit dem Schicksal der Ghetto-Renten für Holocaust-Überlebenden befasst“ hat und heute eigentlich einen Vortrag bei der juristischen Fachtagung, „zu der das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen am heutigen Donnerstag“ eingeladen hat, halten sollte, brachen dann plötzlich die Wunden einer Justiz auf, die noch immer nicht ihre Rolle im 3. Reich begriffen hat.

Jan-Robert von Renesse ist nämlich krank. Krank? Ja, krankgeschrieben wegen Mobbing. Schon lange beklagt der Richter sich bei den „Abgeordneten des Landtags von Nordrhein-Westfalen (NRW)“ …  und erhebt „schwere Mobbing-Vorwürfe gegen Kollegen….: In seiner Zeit als zuständiger Richter für Gettorenten-Verfahren am Landessozialgericht seien Akten verschwunden, Beratungsgeheimnisse gebrochen und seine Arbeit behindert worden“. (1)

Und das in einer Zeit, in der die NSU ihre Mordschneise durch Deutschland gezogen hat wird ein Richter fertig gemacht, nur weil er sich um die „Gerechtigkeit in den Rentenverfahren“ von Holocaust-Überlebenden gekümmert hat. Kaum zu fassen was hier in diesem Land abgeht. „Jan-Robert von Renesse hat schwere Mobbing-Vorwürfe gegen seine Kollegen erhoben“. (1)

Und wie immer bei Mobbing ist es eigentlich egal, wer an den Hebelchen der Macht sitzt, ob SPD, Grüne, FDP oder CDU, es wird gemobbt bis das Opfer krank und kaputt ist. „Landessozialgericht und Landesjustizministerium haben die Vorwürfe pauschal als unhaltbar zurückgewiesen, doch von Renesse bleibt bei seinen Vorwürfen und verweist auf entsprechende Belege“. (1)

1)http://wp.me/puNcW-1Sh

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

15 Antworten to “Sozialrichter Jan-Robert von Renesse wurde in die Krankheit gemobbt”

  1. svchost.exe Says:

    cool story bro

  2. hartmann Says:

    habe Herrn von Reneese persönlich kennenlernen „dürfen“.
    Seit 6 Jahren kämpfe ich um eine Entschädigung nach dem OEG, da ich als Kind sexuell mißbraucht wurde und geschlagen wurde.
    Habe selten einen so arroganten Menschen erlebt. Er hatte sich über meine Homosexualität „lustig“ gemacht. Richterlich angeordnete Gutachten der ersten Instanz interresierten ihn nicht.
    Er sollte mal vor der „eigenen“ Haustüre kehren und den Menschen hier helfen. Der ganze Ablauf des Erörterungstermins war „unterste Schublade“ und man hat gemerkt, dass er sich in seinem neuen Job im 13. Senat NICHT wohlfühlt, und keinem Anderen außer den „Nazi Opfern“ helfen will.Auch hat er den Tonträger „manipuliert“, da einige Sachen fehlen !!!!!!!!

  3. BdF - Bernd Schreiber Says:

    Nein, diesen Artikel kann ich nicht als gelungen bezeichnen.
    Die Überschrift lautet
    Sozialrichter Jan-Robert von Renesse wurde in die Krankheit gemobbt

    Dazu finde ich im Beitrag folgendes:
    „In seiner Zeit als zuständiger Richter für Gettorenten-Verfahren am Landessozialgericht seien Akten verschwunden, Beratungsgeheimnisse gebrochen und seine Arbeit behindert worden”

    Ein wenig dürftig für einen Mobbing-Vorwurf, finde ich. Dem Beitrag fehlt es an Substanz. Mehr Fakten bitte, die den Mobbing-Vorwurf untermauern.

    Beamtendumm-Förderverein.
    Bernd Schreiber

    • harrygambler2009 Says:

      Hallo Bernd Schreiber,

      ich habe den Kommentar ungerne veröffentlicht, denn „Beamtendumm“ ist eigentlich eine Beleidigung.
      Bezüglich deines Vorwurfs wegen Mobbing, wende dich doch bitte direkt an den Richter.
      Ich halte zum Beispiel Beamte wie den Bundesrichter Thomas Fischer nicht für dumm sondern für einen der klügsten Juristen in unserem Land.
      MfG
      Harry Gambler

  4. jan-robert von renesse Says:

    http://faehrtensuche.wordpress.com/2012/07/12/ein-unbequemer-richter-auf-der-suche-nach-wahrheit-jan-robert-von-renesse/

  5. BdF - Bernd Schreiber Says:

    Ich möchte User „hartmann“ für seinen Kommentar danken. Der Kommentar bestärkt mich an meinen Zweifeln, die mich überkamen, als ich mich mit dem Fall beschäftigte.

  6. LSG: Jan Robert von Renesee | Beamtendumm Says:

    […] mich Zweifel, dass dies alles nur der Rechtsfindung dienen sollte. Und ich fand einen Kommentar auf https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2011/12/15/sozialrichter-jan-robert-von-renesse… Dort berichtet jemand, der den Richter im Amt kennen lernte. Dabei ging es nicht um Holocaus-Opfer. […]

  7. Johann L. Beckers Says:

    Auch ich habe den Richter kennengelernt. In meinen Augen unzurechnungsfähig. Arme deutsche Opfer. Erst wer den Fall Vera Stein gelesen hat, bracht sich über die deutsche Justiz nicht wundern. Erschreckend was hier mit Opfern durch Staatsverbrechern (Landes-, Kreis-, Jugendämter) geschieht.

    http://www.iaapa.ch/urteil_vera_stein.htm

  8. Johann L. Beckers Says:

    http://www.amazon.de/Rutschgefahr-fickt-Euch-die-Bananenrepublik/dp/1490923209

  9. Johann L. Beckers Says:

    Und noch was. Wegen den 60.000 die jetzt davon profitieren wird mir die Rente um über 10% gekürzt. Danke LSG

  10. Ludwig-Eugen Vogt Says:

    WER STEUERN ZAHLT MACHT DAS LAND KAPUTT!

    „Premium rats – Gefahr aus der Kloake“ Gene Bailly 2007/2011

    Ganz einfach: durch unsere Steuerzahlungen wird das Land nach wie vor durch die Geisel Staat, der ja nur für die Beamten und deren Steigbügelhalter vorgehalten wird, belastet.

    Und zwar dramatisch belastet.

    Um 6 Millionen Beamte im aktiven Dienst und weitere 4,2 Millionen Beamte im Ruhestand mit „Futter“ zu versorgen, wird die Ökonomie auf Verschleiß gefahren.

    Der wirtschaftliche Kreislauf wird zu sehr durch Ausgaben belastet, welche in keinem direkten Bezug zu der Kernwertschöpfung stehen.

    Banalisiert bedeutet dies, jeder Euro, der für den Fortbestand eines Beamtenpostens geopfert wird, verhindert die Restabilisierung der Volkswirtschaft.

    Wenn dies so ist, was muss denn dann passieren, damit es anders wird?

    Es müssen Planstellen zusammengestrichen werden auf Teufel komm raus, und zwar per sofort ohne lange Diskussion in den „Gremien“, die ohnehin nur noch Debattierklubs ohne Daseinsberechtigung geworden sind.

    Es müssen ganz einfach Beamte freigestellt werden, ohne den „Naturschutz“ zu genießen.
    Der Naturschutz der „Verbeamtung“ führt nur dazu, dass das Schweinepack sich auf Privilegien beruft: EINFACH ABSCHAFFEN.

    Ersatzlos, ohne weitere Diskussion, per sofort, per Dekret.

    Diese Kostenentlastung reperkutiert sofort auf das gesamte Gefüge, die Umsatzsteuer muss weg, diese wird ausschließlich nur für die Beamten verwendet, und die benötigen wir nicht.

  11. Ludwig-Eugen Vogt Says:

    Das Beamtenpack gaukelt uns vor, sie würden uns regieren.
    Mit ganz vielen Gesetzen und anderem §§§§ – Bullshit, der für Alle gilt, nur nicht für die 1,9 Millionen Beamte selbst.
    1,9 Millionen pädokriminelle Akteure auf den Ämtern schreiben den anderen 82 Millionen vor, was zu tun ist:
    Bullshit!
    Wieso kommt dann ein Staatsbankrott von 9 Billionen EURO dabei raus?
    Heisst das die “Kinderficker vom Amt” sind doch nicht so gute Finanzmanager, wie sie sagen?
    Nein, das heisst: die beklauen uns jeden Tag
    Jeder einzelne Beamtensack ist jeden Tag damit beschäftigt das Volk zu beklauen, er hat sich als “Zecke” in den Geldkreislauf eingeschlichen und “saugt”!
    LASST UNS DEN BEAMTEN DIE PENSIONEN STREICHEN!
    LASST UNS DIE BEAMTENPRIVILEGIEN STREICHEN UND DAFÜR EIN GRUNDEINKOMMEN VON 2.500,-FÜR JEDEN FINANZIEREN – SOFORT!

  12. ludwigeugenvogt Says:

    Wer Steuern zahlt macht das Land kaputt…..
    by Mr Ludwig-Eugen Vogt esq
    Link: http://amzn.com/1514733285

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: