Massives Mobbing durch den Brückler Bürgermeister Wolfgang Schaller (SPÖ)

Mobbing-Opfer Robert Hametner

Heftig wird zur Zeit ein Rund- oder Brandbrief  im Bezirk St. Veit an der Glan Österreich diskutiert. Die oder der Verfasser(in) erheben/erhebt darin Mobbing-Vorwürfe gegen Bürgermeister Wolfgang Schaller (SPÖ) und andere.

„Ihm und der Amtsleiterin wird darin etwa massives Mobbing an einer Bauamtsmitarbeiterin vorgeworfen“. (1) Zwei mögliche Betroffene bestreiten jedoch ebenfalls Mobbing-Attacken, so dass man hier wohl mal näher untersuchen müsste um was es genau geht. Bei Mobbing sollte generell immer ein Experte eingeschaltet werden, da insbesondere in Kommentaren noch weitere Mobbing-Fälle aus der Vergangenheit genannt werden.

“ ….  Was war beispielsweise mit dem alten Bauamtsleiter in Brückl? Der ging auch nicht aus Spass… Ich hoffe, dass diese Umgangsmethoden nun endlich ans Tageslicht kommen… er ist ja nicht der einzige Bürgermeister der sich so verhält… „. (1)

Erinnert sei aber in dem Zusammenhang auch an die bisher nicht aufgeklärten Vorfälle in Gmunden im Salzkammergut und im Rathaus von Wien.

„In Gmunden, im Salzkammergut in Oberösterreich hat sich der  Stadtamtsdirektor und das Mobbing-Opfer Robert Hametner in seinem ….  erschossen. Dieser Selbstmord ist nach 25 Jahren Tätigkeit in diesem Amt wohl ein Schock für viele, denn das Opfer hat eine E-Mail mit Begründung für diesen Schritt hinterlassen“. (2)

„Gemeinsam haben alle drei Fälle, die des Selbstmordes „einer Mitarbeiterin des Wiener Rathauses, die Referentin der Abteilung Staatsbürgerschaft, Silvia A. (40)“, welche sich am 19.07.2011 vor eine U- Bahn in Wien geworfen hat und die beiden Selbstverbrennungopfer von Berlin, in ihren Fällen wird nicht ermittelt, warum wohl?“ (3)

Ich denke es ist oft sehr ratsam Mobbing-Fälle anonym aufzudecken, denn wer es namentlich tut, wird platt gemacht und in seiner finanziellen und beruflichen Existenz zerstört, und das kann man sich getrost ersparen. Anonymität ist die Antwort auf ein fehlendes Anti-Mobbing-Gesetz und dafür tragen nun mal unsere Politiker die Verantwortung, womit sich der Kreis schließt.

1)http://www.kleinezeitung.at/kaernten/sanktveit/2898963/anonymer-brief-regt.story

2)http://wp.me/puNcW-1tR

3)http://wp.me/puNcW-20s

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Massives Mobbing durch den Brückler Bürgermeister Wolfgang Schaller (SPÖ)”

  1. Kevin Says:

    Tolle Seite, sehr informativ und schoen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: