Berliner Finanzämter mobben Bürger

Aufschrei im Land der Arbeit

Berlin scheint wohl langsam im Behördensumpf unterzugehen. Eine neue Regierung die unfähig ist auch nur einen Senat zu bilden, der nicht gleich durch einzelne Senatoren in den Sumpf von Korruption gerät. Piefke und Piefke leisten den ersten Offenbarungseid.(1)

Doch nicht nur im Abgeordnetenhaus von Berlin gehen die Lichter nach und nach aus, sondern auch bei den Finanzämtern. Zu viel Party von Montags bis Freitags hat dazu geführt, dass man 2011 nicht einmal mehr in der Lage ist, dem Bürger Online eine Lohnsteuerkarte zur Verfügung zu stellen.

„Berlins Finanzbeamte klagen über Chaos mit bis zu 12.000 Beschwerden täglich – und schreiben einen Protestbrief an Senator Nußbaum“. (2)

Vielleicht wäre es mal an der Zeit Beamte würden nicht immer nur sinnlose Protestbriefe schreiben, wenn sie selbst nicht einmal in der Lage sind Jahreseinkommenssteuererklärungen richtig zu berechnen, sondern sich mal inhaltlich mit der Materie auseinanderzusetzen. Wer nur schätzen kann, der hat auch sicherlich Probleme eine richtige Lohnsteuerkarte über das Internet anzubieten.

„Die Mitarbeiter in den Finanzämtern müssen für ein Desaster geradestehen, das sie nicht zu verantworten haben.“ (2) Wer bitte soll daran schuld sein, vielleicht die Bürger selbst? Hier versuchen doch einige ihre Hände in Unschuld zu waschen, obwohl sie doch das Fiasko mit zuverantworten haben.

1)http://www.morgenpost.de/printarchiv/titelseite/article1843520/Vorwuerfe-gegen-Berlins-neuen-Justizsenator.html

2)http://www.morgenpost.de/berlin/article1838895/Elstam-sorgt-fuer-Steuer-Chaos-in-Berlin.html

Schlagwörter: , , , ,

Eine Antwort to “Berliner Finanzämter mobben Bürger”

  1. Sebastian Says:

    Endlich mal ein interessanter Post, mein Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich den Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: