Burnout-Syndrom infolge von Mobbing am Arbeitsplatz.

Burnout-Syndrom

Ich weiß nicht woran es liegt, dass wir Deutschen immer so hart zu uns selber sind. Man leugnet oder verbietet sich bis zum Schluß einzugestehen, ich bin ein Mobbing-Opfer. Letztendlich kann uns dann nur noch unser Körper retten, in dem er krank wird u nd rebelliert, bevor uns die Seele auffrißt und wir der „schwarzen Hand“ anheim fallen.

Sie kam selbst dann nicht auf die Idee ein Mobbing-Opfer zu sein, als sie „nichts mehr essen, nicht mehr schlafen“ konnte, sie „zitterte, hatte Schweißausbrüche und nahm in fünf Wochen sechs Kilo ab“, wer? “ Bernadette G., als das Mobbing begann, baute die 59-Jährige gerade eine Station für Kurzzeitpflege auf und bekam im Zuge dessen eine 27-jährige Stellvertreterin an die Seite. Schnell war klar: Die junge Frau wollte ihren Job“.(1)

Und wie so viele “ .. schluckte (sie) die Probleme herunter und hoffte, dass sie sich mit der Zeit regeln würden. Doch dem war nicht so. … Ihr Hausarzt stellte fest: Burnout-Syndrom infolge von Mobbing am Arbeitsplatz“ (1)

Sie verlor den Job, die jüngere Mobberin war stärker, sie musste in eine Reha und redet heute noch nicht mit allen über die „Hölle auf Arbeit“ der sie nur knapp entkam. Heute ist sie arbeitslos, will eine „Selbsthilfegruppe gründen“ und ist froh, dass ihr Chef nicht ihr Persönlichkeit zerstört hat. Für Bernadette G war es der Weg durch die Hölle.

1)http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1319787635315&openMenu=1012902958704&calledPageId=1012902958704&listid=1018348861894

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: