Mobbing bis zum Mord, warum musste Mirco sterben, Teil 5?

Keine Tat hat so viele Menschen in diesem Land verzweifeln lassen, wie dieser Kindesmord. Ob man das Opfer nimmt, Mirco, 11 Jahre alt, er wurde auf dem Nachhauseweg von dem Täter Olaf H., einem Hochbegabten entführt und grausam getötet. Oder den Täter, „Olaf H. hatte zunächst angegeben, der Kinderleiche noch ein Messer in den Hals gerammt zu haben, um sicherzugehen, dass der Junge tot ist“. (1)

Und nicht vergessen darf man auch die Familie von Mirco. „Als ihre Nebenklage-Anwältin am Montag die letzten Minuten ihres Sohnes und die nächtliche Fahrt seines Mörders in einen dunklen Wald schildert, bricht die Frau in Tränen aus“. (1)

Am Donnerstag wird wohl das Urteil des Gerichts bekannt gegeben, „lebenslange Haft mit der Feststellung der besonderen Schwere der Schuld“ und der Prüfung einer Sicherheitsverwahrung nach Ablauf der Haft wird es wohl lauten.

Leider hat Olaf H. dem Gericht immer wieder neue, sich widersprechende Geständnisse abgelegt und selbst der Gutachter war dem Täter nicht gewachsen. So deute der psychiatrische Gutachter Martin Albrecht (2) „in einer Prozesspause ….. an, dass Sadisten, wie Olaf H. vermutlich einer (es) sei, mit einem Messer eher das lebende Opfer quälen, um sich daran zu ergötzen“. (1)

Und hier hätte nun der Vorsitzende Richter des Krefelder Landgerichts Herbert Luczak (3) einen zweiten, kompetenten Gutachter hinzuziehen müssen, wie es etwa der  Profiler Thomas Müller ist.  Doch so hat schon hier der Richter für die Zukunft neuen Spekulationen und  Berichten in der Regenbogenpresse Tür und Tor geöffnet.

Den Versuch der Anwältin der Familie von Mirco Mobbing als „Mitmotiv“ auszuschließen riecht zu sehr nach „Wegschauen„, denn auch sie kann nicht erklären, wie aus dem hochbegabten, fürsorglichen Familienvater Olaf H. ein grausamer Mörder wurde, der Mirco in einem einsamen Waldstück mit einer Schnur erdrosselt hat. Und wo Erklärungen und Beweise fehlen ist der Weg für Spekulationen geebnet und nach Mirco müssen dafür in Zukunft weitere Kinder mit ihrem Leben bezahlen und das ist die unfassbare Tragik bei dem Fall.(1)

Mirco hatt einfach nicht das Glück eine Lady Gaga zu haben, die hätte diesem Gutachter, der Staatsanwältin und dem Richter mal Zivilcourage gezeigt und so muss nun die Mutter von Mirco wie seine Famlie auch in Zukuft mit „Zeitungsenten rechnen“ wie, Olaf H. nach Aussage eines weiteren Zeugen bla bla bla. Kein Opfer hat so etwas verdient.

1)http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13626869/Olaf-H-ist-viel-gefaehrlicher-als-ein-Paedophiler.html

2)http://wp.me/puNcW-1PA

3)http://wp.me/puNcW-1OH

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: