Sean Duffy, 25 Jahre und Cybermobber muss 18 Wochen in den Knast

No Cyber- Mobbing

Sie sind die „Leichenschänder“ in den sozialen Netzwerken des Internets. Man nennt sich auch Trolle oder wie im Fall des Alkoholikers und Arbeitslosen Sean Duffy „Sicko“, übersetzt Kranker oder Irrer, sowie „Leichenschänder“. (1) Mit Hass-Botschaften „auf Facebookprofilen von verstorbenen Teenagern“ wollte Sean Aufmerksamkeit generieren, was das Ziel aller „Trolle und Leichenschänder“ ist.(1)

„Eine 15-Jährige, die von einem Personenzug getötet worden war, verhöhnte er, in dem er ihr Bild auf die Comic-Zeichnung eines Zuges montierte“, das reichte dann auch dem Richter. „Sie haben den trauernden Freunden und Familien unerhörtes Leid zugefügt, sagte der Richter in Reading, bevor er Duffy ins Gefängnis schickte“. (1)

„Grundlage für die Verurteilung ist der Malicious Communications Act von 1988, der es unter Strafe stellt, „unanständige“ Nachrichten zu versenden, die beim Empfänger für Empörung oder Ängsten führen sollen“ und in England schon öfters angwandt worden ist. (1)

Auch dürfte von Interesse sein, dass der Richter dem Cybermobber Duffy  „fünf Jahre lang nicht mehr“ erlaubt „an sozialen Netzwerken im Internet teilnehmen“. (1)

1)http://www.taz.de/Wegen-fieser-Botschaften-im-Internet/!78232/

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: