31-jähriger Polizist darf Einsicht in seine „schwarze Akte“ nehmen

Spurensuche.

Nicht nur im System Mobbing der Polizei in Hessen ist wohl das illegale führen von „schwarzen Akten“ eine Leidenschaft vieler Beamten. Es ist ihnen auch eagl, ob sie dabei den Fährten von Erich Mielke folgen.

Doch nicht nur eine „schwarze Akte“ wurde über den jungen Polizeibeamten angelegt, sondern er wurde von einer Kollegin des „Stalkings oder der Nachstellung“  zu unrecht bezichtigt. Seinen Vorgesetzten war das schnuppe, sie haben trotzdem eine „schwarze Akte angelegt. Auslöser war wohl das unverschämte Auftreten des  hessischen „Innenminister Boris Rhein (CDU)“ der hat „die Stalking-Vorwürfe gegen den Beamten wiederholt. In einem Brief an den Minister hatte sich der Beamte daraufhin dagegen gewehrt“ und wie man sieht mit Erfolg. obwohl er „seit zwei Jahren nicht mehr seinem Dienst nachkommen darf“. (1)

Zu Erinnerung hier der Titel des Blogbeitrags, der die Hintergünde für das Mobben und die üble Nachrede aufzeigt. (2) „Neuer Mobbing-Vorwurf im System Mobbing bei der Polizei Hessen“.  In dem Termin vor dem Verwaltungsgericht Darmstadt hat die „Richterin und sidentin des Gerichts, Dagmar Rechenbach kein Urteil gefällt, sondern zwischen den beiden Parteien eine Einigung erzielt, der  Oberkommissar  des Polizeipräsidium Südosthessen  erhält Einsicht in seine „Schwarzakte“. (2)

1)http://www.fr-online.de/rhein-main/polizist-darf-akten-einsehen/-/1472796/8337130/-/index.html

2)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2011/06/07/neuer-mobbing-vorwurf-im-system-mobbing-bei-der-polizei-hessen/

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: