Selbstmordankündigung bei Facebook, ein Fall von Cybermobbing?

Wohin?Und wieder hat sich jemand an Weihnachten hilflos zu Wort gemeldet. Offenbar ist für viele Facebook zur letzten Türe in diese Welt geworden.

„1048 Facebook-Freunde hatte eine 42-jährige Frau aus England, doch keiner von ihnen griff rechtzeitig ein, als sie ihren Selbstmord ankündigte. Im Gegenteil: Einige reagierten mit hämischen Kommentaren. Es war an Weihnachten, als Simone B., 42, folgendes tippte: Habe alle Pillen genommen, werde bald tot sein, bye bye everyone“.(1)

Und diese Worte müssen viele ihrer sogenannten Freunde bei Facebook gelesen haben, niemand rief die Polizei an, niemand drückte den berühmten Button. Nein, im Gegenteil, es kam zu „hämische(n) Kommentare(n). Einer soll sie eine Lügnerin genannt haben, ein anderer soll geschrieben haben: Ist ihre Entscheidung„.(1)

Schon grausam, welche Moral viele Zeitgenossen heute so besitzen und sich als Freunde einstufen lassen wollen, gerade im Internet. Liegt es an der Arroganz oder an der Unfähigkeit zur Kommunikation, dass nun eine Mutter hilflos dasitzt und sich fragt, warum sie nicht informiert worden ist? Eine SMS für ein paar Cent hätten gereicht und das ist doch nicht zu viel erwatet zu Weihnachten, oder?

„Den Berichten zufolge war es schließlich die Mutter der Toten, die am nächsten Tag die Polizei alarmierte. Jemand hatte ihr demnach eine SMS geschrieben und von der Selbstmord-Ankündigung ihrer Tochter berichtet. Als die Polizei die Wohnung von Simone B. aufbrach, war diese bereits tot“.(1)

Die Zeitungen zitieren die Mutter mit den Worten, es sei empörend, dass niemand ihrer Tochter vorher geholfen habe. Niemand habe sie alarmiert, 17 Stunden lang, bis schließlich die SMS angekommen sei.

Augen über der Stadt

Schon ziemlich schockierend was da bei Facebook und im Chat abging, für mich ein Grund mehr jedem davon abzuraten, bei Facebook zu chatten oder wie es zu Recht ein Facebookfreund von Simon formulierte: „Empört fragt der Facebook-Nutzer, ob das Online-Gelaber wirklich wichtiger sei als Simone selbst“.

Wie wichtig ist Ihnen oder Euch euer Facebookgelabere, würden Sie oder ihr auch Selbstmordankündigungen ignorieren? Wenn Sie oder Du diese Frage beantworten willst, bitte dies vor dem Spiegel tun.

(Letzte Änderung 01.10.2015)

1)http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,738022,00.html

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: