TV-Tipp: Stress, Druck, Mobbing – wenn der Chef zum Feind wird

Mobbing-Opfer Sedika Weingärtner

Rechtzeitig zum 1. Advent nimmt Anne Will sich dem Thema Mobbing an. Heute, um 21:45 Uhr wird leider wieder ohne Mobbingopfer bei Frau Will über das Thema der Themen in der Arbeitswelt berichtet: Mobbing.

Wenn auch Anne Will in wahrscheinlich einer ihrer letzten Sendungen – der „Laberonkel und ARD-Abzocker vom Stern-TV und RTL-Gesülze, Günther Jauch soll sie bald ablösen“  (1) – wieder keine Mobbing-Opfer in den Mittelpunkt stellt, sondern altbewährte Laberonkels zu Wort kommen lässt, sollte man dem Thema den nötigen Respekt zollen.

„Stress, Druck, Mobbing – wenn der Chef zum Feind wird“ lautet das Thema bei ANNE WILL am Sonntag, 28. November 2010,
um 21.45 Uhr im Ersten.

80 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sehen sich im Job massiv unter Druck gesetzt, viele fühlen sich von ihren Vorgesetzten gemobbt, immer mehr fallen wegen psychischer Erkrankungen aus – das belegen zahlreiche Untersuchungen. Und in einer weltweiten Studie landeten deutsche Führungskräfte hinsichtlich ihrer sozialen Kompetenz auf einem der hintersten Plätze. Fazit: In Deutschland heißt Führen immer noch hart zu sein in der Sache – und hart zu den Beschäftigten. Ist das die Ursache für zunehmenden Frust am Arbeitsplatz? Wie viel Verantwortung tragen hier die Bosse, wie viel die Mitarbeiter selbst?

Hierzu werden am 28. November bei Anne Will zu Gast sein:

Dirk Roßmann, Unternehmer
Friedrich Schorlemmer, Theologe und Publizist
Helmut Naujoks, Arbeitgeber-Anwalt
Henrike Greven, ver.di-Bezirksgeschäftsführerin
Klaus Kocks, Ex-VW-Vorstand

ANNE WILL – politisch denken, persönlich fragen Sonntags um 21.45 Uhr im Ersten“ (2)

Man kann nur hoffen, dass viele Sender und Sendungen dem Beispiel folgen und über das Thema Mobbing berichten, schließlich ist Deutschland ein Mobbing-Paradies

1)http://www.stern.de/kultur/tv/ard-engagement-jauch-kassiert-4500-euro-pro-minute-1583294.html

http://www.sueddeutsche.de/medien/fernsehen-guenther-jauch-kehrt-zur-ard-zurueck-1.956627

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/TV/2010/06/11/nach-guenther-jauchs-wechsel/anne-will-hat-erst-kurzfristig-erfahren-dass-sie-ihren-sendeplatz-verliert.html

http://www.welt.de/fernsehen/article7986746/Guenther-Jauch-uebernimmt-Anne-Wills-ARD-Talk.html

2)http://www.newsbuzz.de/node/133374

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort to “TV-Tipp: Stress, Druck, Mobbing – wenn der Chef zum Feind wird”

  1. Su Gehrmann Says:

    Wie bitte ???!!!!!!!!!! Herr Naujoks ?!?!? Was für ein edler Geselle… dass Arbeitgeber sich so in Scharen seiner Dienste bedienen sagt mir nur eines: wir haben zu viele Psychopathen in unseren Leitungsebenen was ja leider angesichts der Machtgeilheit dieser Persönlichkeitsstörung leider fast zu erwarten ist…

    Interessant (und traurig) eigentlich, dass bei der Selektion von Mitarbeitern eher ein Prozess genutzt wird, um mehr Kruppzeug REIN- statt RAUSzuholen aus den Firmen. Der Einsatz von Stressinterview sind aus meiner Sicht ein eindeutiger Indikator für Mobbingtendenzen im Unternehmen. Wer derartiges nutzt, bewegt sich nah an der Sektengrenze. Vorgezogenes Mobbing in Reinform – und wer das nicht ab kann, der hat bitteschön eine „zu geringe Frustrationstoleranz“ und in besagten Unternehmen nichts verloren. – So die mitschwingenden Aussagen vorgeblicher Personalberater und Bewerbungscoaches. Man sollte sich nicht wundern, dass eben jene Coaches auch 1:1 jene Dax Firmen betreuen, die wiederholt durch Mobbing aufgefallen sind und Corporate Social Responsibility nur als Vermarktungsplattform ansehen.

    Vielleicht sollte ich in meinem Lebenslauf das Hobby „Jagd“ angeben… – auf schlechte Arbeitgeber und ihre amoralischen „Begleitumstände“… (nein, nicht militant, nur mit gutem Durchhaltevermögen!)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: