Eine Polizeiärztin packt diesmal zu den Mobbingvorwürfen aus

No Mobbing

Einen wichtigen Hinwies haben wir von „Behördenstress“ bekommen, diesmal packt eine Insiderin aus. Danke für den Tipp.

„Dienstag, 23. November 2010 Polizeimobbing, eine Polizeiärztin packt aus? Einzelfälle?
Heute am Mittwoch, den 24.11.2010 erscheint im HR Radio und Hessenschau der nächste Skandal bei der Hessischen Polizei! Eine Polizeiärztin packt diesmal zu den Mobbingvorwürfen bei der Polizei in Hessen aus?
Nach diesem Bericht müsste auch dem letzten in Hessen klar sein, das es sich nicht um Einzelfälle handelt und das hinter dem ganzen ein System stecken muss?
Die Zeit des Schweigens durch alle Instanzen der Polizei muss endgültig beendet werden? Es wird auch langsam Zeit alle Betroffene und Mitwisser und Mithelfer knallhart zu Belangen und nicht wieder auf einen anderen Posten bei gleicher Bezahlung zu versetzen?
Wie man an diesem Bericht erkennen wird, entscheiden andere welche Wege man gehen muss?
Es kann auch nicht wirklich sein, das niemand irgend etwas mitbekommen haben, will aus der Führungstruktur der Hessischen Polizei?
Dafür liegen der Presse genügend Beweise vor, die das Gegenteil zeigen!
Nach der Berichterstattung durch den HR, werden weitere Skandale folgen und veröffentlicht werden?
Es kann nicht sein das bis heute nach der grossen Aufklärungsankündigung durch das HMDI noch nicht wirklich etwas passiert ist für die Geschädigten und Betroffenen?
Das Wort “ Einzelfälle “ kann endlich aus dem immer folgenden Sprachschatz bei der hessischen Polizei gestrichen werden?
Was nun, reichen die ganzen Vorfälle immer noch nicht um ein gängiges Sytem zu erkennen?
Auch für die Gewerkschaften, Personalräte, Beauftragte wird es langsam Zeit etwas zu tun und nicht nur nach Entscheidungen einen Kommentar abzugeben?

Gruss
Team Behoerdenstress“

Wie sollen sich Mobbing-Opfer an Ermittler bei der Polizei wenden, wenn die Ermittler selber gemobbt werden. Da beißt sich die Katze doch in den eigenen Schwanz, oder?

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

3 Antworten to “Eine Polizeiärztin packt diesmal zu den Mobbingvorwürfen aus”

  1. frostwire download Says:

    one can argue that it can go both ways

  2. FELLNER, Arne Karl Says:

    Die Praktiken der Polizei, Justiz und Politik mit nötigender Mimik oder Worten oder an der Meinungsbildung teilzunehmen ist schlicht kriminell. Blauäugig wäre es, zu glauben, das wäre nur in Hessen so.
    Da der Begriff „organisierte Kriminalität“ bei oben genannten Institutionen nicht so ganz richtig ist, stelle ich die Frage, ob man nicht von Verfassungs-Hochverrat sprechen muß.
    Das Volk als Souverän scheint nur noch Knecht innerhalb der Obrigkeit zu sein, die soweit geht, daß sogar innerhalb dieser Obrigkeit ein ein Zerfleischungsproßess mit dem Ziel des Machterhalts stattfindet.

  3. Pressefreiheit??? Politische Einflussnahme auf die Presse in Hessen??? « www.behoerdenstress.de Says:

    […] Eine Polizeiärztin packt diesmal zu den Mobbingvorwürfen aus …? Vom: 24. Nov. 2010 – […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: