Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) mobbt muslimische Eltern

Von  Heinz Buschkowsky (SPD) wissen wir, dass er zu Thilo Sarazzin und seiner Genideologie einen besonderen Hang hat. Auch weist der Bürgermeister von Neukölln Züge auf, die generell gegen Ausländer gerichtet sind, die sich zum Islam bekennen.

Es ist nicht zu verstehen, warum Buschkowsky (SPD) Pauschal alle  muslimischen Eltern unterstellt, sie würden wegen ihrer Religion ihre Kinder nicht „im Sinne unserer Werteordnung“ erziehen.

Wer wie Buschkowsky von extremen Einzelfällen in Neukölln und dort an drei Hauptschulen mit „Mobbing durch muslimsiche Schüler“ auf alle Muslime in Deutschland schließt, der muss was an der Glocke haben, oder er will als Brunnenvergifter einen Krieg der Religionen führen wie Herr Thilo Sarazzin und so was nennen wir Mobbing.

„Es gebe muslimische Eltern, die ihre Kindern auffordern, sich von Deutschen fernzuhalten, weil die ganze Gesellschaft sündig sei, so der Berliner Bürgermeister des Problembezirks Neukölln“. (1)

Schon diese Formulierung ist falsch, denn die Gruppe muslimischer Eltern mit deutsch feindlicher Erziehung ist nicht typisch für Neukölln und der hardcore Bezirk der heißt Schöneberg mit dem Kiez Pallasstraße, wo es sogar um Kriminalität und Prostitution geht.

Richtig ist, es gibt im Norden von Berlin Problemem, an denen die Politik mit Schuld ist, weil sie ihre Fürsorgepflicht an den drei Schulen nicht wahrgenommen hat und Herr Buschkowsky lieber nach London oder Paris jetet, anstatt vor Ort mit den Lehrern und Muslimen einen Lösung für jede der Schulen zu erarbeiten.

Offenbar versucht Herr Buschkowsky einen auf „dicke Maxe“ zu machen und Herrn Thilo Sarazzin mit seiner Gentheorie zu beerben. Erinnert sei auch an die Mitschuld von diesen „Antimuslimen“ am Freitod der Richterin Kirsten Heisig, die zu spät merkte wohin dieser Unfug von Moslemhetze führt.

Herr Heinz Buschkowsky (SPD) kann wie Herr Thilo Sarazzin stolz dauf sein, dass die SPD bei den Meinungsumfragen(2) immer mehr hinter die Grünen zurück fällt und somit das Problem Moslems, SPD, Neukölln und Sarazzin sich bald von selbst lösen dürfte. Dann kann auch Herr Buschkowsky (SPD) ein Buch schreiben mit dem Titel, „Muslime und das Deutschgen“ oder er macht das, was er jahrelang gemacht hat, Kaffee trinken und Kuchen essen bis die Bude brennt und dann nach dem Arzt rufen.

1)http://www.welt.de/politik/deutschland/article10105192/Buschkowsky-Was-Wulff-zum-Islam-nicht-gesagt-hat.html?wtmc=RSS.Politik.Deutschland

2)http://www.welt.de/politik/deutschland/article10103442/Gruene-ziehen-in-Umfrage-erstmals-an-der-SPD-vorbei.html?wtmc=RSS.Politik.Deutschland

3)http://harrygambler2009.wordpress.com/2010/07/05/beruhmte-jugendrichterin-aus-berlin-begeht-selbstmord/

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: