Erneut Mobbing-Vorwürfe gegen Hamburger Burger-King-Chef

No Mobbing

 Bei Burger-King und seinen Subunternehmern scheint man den Weg des Mobbings zu gehen. Mitarbeiter seien drangsaliert und gedemütigt worden, es habe Abmahnungen gehagelt. Eine Mitarbeiterin sagt: „Es ist wie Sklaverei„.(1) 

Zur Erinnerung, „im Fall von DFM Hamburg wird das deutlich und mag nur noch Journalisten überraschen, die das „absurd“ finden, was wir Mobbing-Opfer tausendfach erlebt haben. „Das wohl absurdeste Gerichtsverfahren in dieser Sache: Eine Kollegin wurde abgemahnt, weil sie angeblich zu viel Mayo auf den Burger gegeben hat, erzählt Birgit K. , Betriebsrätin bei Burger King“. (2) 

Neben dem täglichen mobben, „soll es permanent Abmahnungen für jede Kleinigkeit hageln. Es ist nicht mehr auszuhalten. Rund 120 Fälle sind inzwischen bekannt.“ (1)

„Oft stammen die Angestellten aus dem Ausland, sind ohne Ausbildung und sprechen schlecht Deutsch – deswegen sind sie auf ihre Jobs angewiesen und wollen eine Kündigung vermeiden. Dabei sind die Berichte von den Arbeitsbedingungen alles andere als angenehm. In Filialen, in denen Mitarbeiter einen Betriebsrat gegründet haben, sollen ihnen die Personalessen und -getränke gestrichen worden sein. Im Sommer waren es in der Küche 42 Grad und wir durften nicht einmal Leitungswasser trinken, berichten Betroffene“. (1)

Darüber sollte mal Herr Thilo Sarazzin ein Buch schreiben, wie Migranten und Asylanten als Skalven behandelt werden und das 2010 in Deutschland, doch dazu fehlt dem Genosse der Mut.(3)

Man muss den Mut der Frauen bei Burger King und DFM Hamburg wie Birgit K. bewundern und kann nur hoffen, dass endlich mal die Verantwortlichen in Politik und Justiz aufwachen, bevor mal wieder einer durchdreht, dann ist das Jammern groß, nur wem hilft dass dann noch? Was machen eigentlich die ver.di Funktionäre außer Kafffee trinken und Kuchen essen unter dem Foto von Helmut K. und Erich M. ?

1)http://www.abendblatt.de/hamburg/article1627128/Mobbing-Vorwuerfe-gegen-Hamburger-Burger-King-Chef.html2)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2010/08/24/bei-burger-king-in-hamburg-wird-absurd-gemobbt/3)https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2010/09/08/das-system-mobbing-des-herrn-thilo-sarazzin-teil-6/

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Erneut Mobbing-Vorwürfe gegen Hamburger Burger-King-Chef”

  1. custom chrome rims Says:

    im feeling it

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: