Mobbingbeauftragter an der Helmut Schmidt Universität

Mobbing-Ausblick

Auf der Internetseite Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg wird dem Mobbingbeauftragten der Uni vorbildlicher Weise viel Platz eingeräumt um den Interessierten seine Aufgabe und das Problemfeld Mobbing zu erörtern.

„Was ist Mobbing eigentlich? Um das Wort Mobbing zu definieren, greift man auf das englische Wort „to mob“ zurück, was so viel bedeutet wie über jemanden herfallen, anpöbeln, angreifen, attackieren.“. (1)

Mit vielen Fakten und Hintergrundinformationen wird dem Leser ein guter Einblick in die gesellschaftliche Diskussion zum Problemfeld Mobbing geliefert.

“ Doch Experten aus der Mobbing-Beratung gehen von einer weitaus höheren Beteiligungsrate der Vorgesetzten aus, dem sogenannten Bossing, nämlich ca. 70 %. Häufig wird Mobbing von Vorgesetzten als strategisches Instrument zum Personalabbau genutzt oder zumindest toleriert. Zu den Tätern zählen besonders jene, die sich in ihrer Position und ihrem Ansehen durch andere bedroht fühlen“. (1)

Und auch über die Folgen von Mobbing wird umfassend und übersichtlich informiert, leider besitzen Universitäten kaum eine solch vorbildliche und informative Darstellung der Aufgaben des Mobbingbeauftragten und dem Problemfeld Mobbing. Ein Blick auf die Interseite der Uni ist ratsam.

1)http://www.hsu-hh.de/mobbing/index_mfdruEIKwRNQAuS7.html

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: