France Telekom Chef Stephane Richard erkennt Suizid als Arbeitsunfall an

Mit dieser nachträglich Anerkennung des Suizid eines Mobbing-Opfers gesteht zum ersten Mal ein Boß eines großen Unternehmen ein, bei uns wird bis zur physischen Vernichtung gemobbt.

„In seinem Abschiedsbrief nannte er (das Mobbing-Opfer) die Arbeitsbedingungen bei France Telecom als Grund für den Suizid. Mit der Entscheidung, den Selbstmord als Arbeitsunfall anzuerkennen, widersprach der seit dem Frühjahr amtierende Richard der Einschätzung der Aufsichtsbehörde IGAS und einer internen Untersuchungskommission“. (1)

Damit übernimmt France Telekom die Entschädigung für die Angehörigen in vorbildlicher Art und Weise. Frnace Telekom hat bisher über 60 solcher Suizide zu verantworten, Chef Stephane Richard hat seinen Part übernommen, doch was ist mit den anderen Wegschauern?

„Auf Warnungen von Gewerkschaften, Betriebsärzten und Krankenkassen sei völlig unzureichend reagiert worden“, das kann man wohl treffender nicht formulieren.

1)http://newsaktuell.info/topstories/telecom-france7330-072010.html

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: