Mietermobbing

Wohin?

Seit Monaten kämpft eine gehbehinderte Berlinerin um ihre Wohnung. Der Fall zeigt, wie in allen gesellschaftlichen Bereichen „Mobbing“ als Maß alles Handels um sich greift.

“ Als das Mietshaus von Britta Steffens an einen neuen Eigentümer verkauft wird, soll die gehbehinderte Ur-Berlinerin wegen der bevorstehenden Sanierung ausziehen. Ihre behindertengerechte Wohnung will die 51-jährige nicht aufgeben, doch ein kaputter Fahrstuhl, fehlendes Flurlicht und eine abgestellte Heizung machen ihr das Leben schwer“. (1)

Obwohl nach dem Grundgesetz Eigentum verpflichtet, nehmen immer mehr Hauseigentümer das Recht in die eigene Hand, notfalls in Form der Selbstjustiz und schikanieren Mieter und insbesondere Ältere oder Behinderte.

1)http://suche.aol.de/aol/idoidPage?query=mobbing%2C+07.07.2010&type=web&pageNum=10&title=Nachgehakt%3A+%26quot%3BMietermobbing%26quot%3B+%7C+rbb+Rundfunk+Berlin-Brandenburg&s_it=web_serp&s_cid=213554945558368915044118659721028975544&u=http%3A%2F%2Fwww.rbbonline.de%2Fdiejuryhilft%2Farchiv%2Fdie_jury_hilft_vom22%2Fnachgehakt___mietermobbing.html

http://www.toptv.de/Ansicht/4/Sendung/die-jury-hilft-hauseigentuemer-probleme-rund-um-das-wohngrundstueck–hauserweiterung–anliegerstrasse–baumfaellung–nachgehakt-mietermobbing–zappenduster/619811

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: