Lehrer erhält wegen Mobbing endlich Schadensersatz.

Dada doc 12In Thüringen ist alles möglich, ein Ex-Regierungschef der Skifahrerinnen umnietet, eine große Koalition der Nebelschwaden und eben auch Mobbing.  Ein „Lehrer war über Jahre hinweg schikaniert und diskriminiert worden, ohne dass das zuständige Schulamt etwas dagegen unternahm“. Unfassbar, wenn man bedenkt, wie das wohl auf Schüler wirkt?

Und weil man im Freistaat wusste, dass der Prozess verloren geht, kam kein Vertreter zur Verhandlung. So ist das bei den Staatsdiener, einfach ignorieren und den Kopf in den Sand stecken, wenn es brennt. „Der Anwalt des Lehrers reichte letztlich Schadensersatzklage wegen Mobbing beim Arbeitsgericht ein. Kurios: Obwohl Vertreter des Freistaates Thüringen wussten, dass ein entsprechender Gerichtstermin anberaumt und der Vertreter ordnungsgemäß geladen worden ist, erschien niemand“.(1)

Der Lehrer erhielt Schadenersatz, nicht viel, aber immerhin wenigstens ein Gnadenbrot. „Am 06.10.2009 wurde der Freistaat Thüringen vom Arbeitsgericht Nordhausen zu Schadensersatz in Höhe von 10.000,- EURO wegen Mobbing zu Lasten eines ehemaligen Lehrers verurteilt“.(1)

Letzte Änderung am 16.11.2015

1)http://www.schlaunews.de/info-test-tipps-07102009/freistaat-thueringen-in-abwesenheit-zu-mobbing-schadensersatz-verurteilt/

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: