Macht, Gewalt, Mobbing und Schule

Der Schrei

Der Schrei

Das Thema Mobing an der Schule wird zunehmend in der europäischen Öffentlichkeit wahrgenommen. Zu lange haben unfähige Behörden und Politiker sich vor dem Thema wegducken dürfen und mit dümmlichen Aussagen ihrer Verantwortung entziehen könnnen. So wurde von Mobbing immer als einen Modebergiff gesprochen und früher hätte es so etwas doch auch nicht gegeben. Beide Sichtweisen sind falsch, gerade wenn man den Schulalltag bei unseren Nachbarn in Österreich ansieht.

„Aggression. Lehrer fühlen sich überfordert.Lehrer leiden zunehmend unter Stresssituationen mit ihren Schülern. >>Die Mutter einer gemobbten Schülerin hat die Lehrerin mit dem Umbringen bedroht“, berichtete eine Schulinspektorin.>>“(1) Akte der Verzweiflung wie sie heute wohl überall vorkommen, man spricht nur nicht darüber, warum eigentlich?

Opfer müssen sich wehren können.In Linz, Österreich fand eine Fachtagung Kinder- und Jugendanwaltschaft statt, in dem über das „Was tun gegen Mobbing“ geredet worden ist. Eine Gewerkschaft der Lehrer wollte mehr Sanktionen mit Hilfe des Strafrechts druchsetzen. > Christgewerkschafter an den Pflichtschulen haben kürzlich Strafen für Schüler, die Grenzen überschreiten gefordert. Diesen Forderungen steht unterdessen eine Umfrage des Klagenfurter Humaninstituts gegenüber, nach der 77 Prozent der Befragten gegen Strafen stimmten. Ebenso viele vermuten hinter der Forderung der Lehrer „zunehmenden Autoritätsverlust“, gefolgt von „pädagogischem Unvermögen“ und „eigenen Ängste“.<(1)

Kids vom Soldiner KiezObwohl die Tagung nur Anregungen geben konnte, denn die Lösung gibt es bei so einem tiefgehenden gesellschaftlichen Problem nun mal nicht, hat man sich auf Lösungsansätze verständigt. „Die Situation der Lehrer könnte durch Schaffung von Krisenteams in Schulen, vergleichbar einem Brandschutzbeauftragten (damit es erst gar nicht brennt), verbessert werden. Denn durch enge Zusammenarbeit der Lehrer könne das Klima an Schulen nur besser werden, ist Herzog überzeugt.< (1) Ein Gedanke der dem Ombudsmann aus Sklandinavien nahe kommt und zeigt, vor Ort muss die Änderung geschehen, dann kann auch Mobbing erfolgreich bekämpft werden.

„The most intense discussion is between two research groups, those who study violence between schoolchildren at school (the first publication about „bullying“ came in the early 70´s in Scandinavia) and those who study violence between employees at workplaces (the first publications about „mobbing“ came in the early 80s, also in Scandinavia).“(2) Leymann

Letzte Änderung am 08.10.2015

1)http://www.salzburg.com/online/homepage/aktuell/Mobbing-in-der-Schule-zerrt-an-den-Nerven.html?article=eGMmOI8Ve3fHiCJFcZNsFCNpBOdT3N9e71ZctJ4&img=&text=&mode=&

2)http://www.leymann.se/English/11130E.HTM

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

3 Antworten to “Macht, Gewalt, Mobbing und Schule”

  1. cast of ncis Says:

    I seriously love your blog.. Great colors &
    theme. Did you build this amazing site yourself?
    Please reply back as I’m planning to create my very own blog and would like to learn where you got this from or just what the theme is called. Cheers!

  2. Leanne Says:

    Whats up this is somewhat of off topic but I was wondering if blogs use WYSIWYG editors or if
    you have to manually code with HTML. I’m starting a blog soon but have no coding know-how so I wanted to get guidance from someone with experience. Any help would be greatly appreciated!

  3. wordpress tutorial for beginners step by step Says:

    I’ll immediately take hold of your rss feed as I can not find your email subscription hyperlink or e-newsletter service. Do you’ve any?
    Please allow me know so that I may just subscribe. Thanks.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: