Mobber am Arbeitsplatz ausbremsen

Der Schrei

Der Schrei

Immer wieder wird für die Opfer die richtige Strategie diskutiert. Sicherlich ist der Versuch eines Gesprächs zu Anfang wichtig, doch hartnäckige Mobber umschiffen auch dieses Problem geschickt und finden einen Weg für ihre nächsten Attacken.

„Geht das Gegenüber darauf nicht ein, ist die nächste Anlaufstelle der Vorgesetzte. Falls dieser selbst in die Situation verwickelt ist, halten sich Mobbingopfer an die nächsthöhere hierarchische Ebene, wie das Magazin «Emotion» berichtet. In vielen Betrieben helfen auch der Betriebsrat oder die Personalabteilung“.(1)

Doch meistens enden gerade bei älteren Kolleginnen und Kollegen die Mobbingattacken bei Kündigungen und Arbeitsprozessen und hier liegt die Tücke des Objekts. Sicherlich gut dass gerade eine Unizeitung dieses Thema anspricht, denn gerade Hochschulabgänger haben oft große Probelme im Umgang mit asozialen Mitarbeitern oder Kollegen.

„Auch der wirtschaftliche Schaden kann erheblich sein: Die Opfer werden häufiger krank, ziehen sich zurück und werden in ihrer Leistung beeinträchtigt“.

Letzte Änderung am 01.10.2015

1)http://www.kischuni.de/news/beruf-und-bildung/mobbern-frueh-entgegentreten-3113.html

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: