Mehr und mehr Unternehmen wollen ältere Mitarbeiter loszuwerden

PrecaireUnd auch Monitor, eine der besten Seundungen im ARD kommt zu der Erkenntnis, immer mehr ältere Mitarbeiter werden bis zur Krankheit und Kündigung fertigt gemacht oder gemobbt. Am 24.09.09 wurde dazu der Fall von „Renate und Klaus“ vorgestellt.

Die Methode des Chefs ist auch nichts neues, aber widerlich und asozial in allen belangen. Renate beklagt:

– Die Chefin hat mich dann ignoriert

Sozialpartnerschaft?

Sozialpartnerschaft?

– Ich hatte Migräne-Attacken, die ich bis dahin überhaupt noch nicht hatte

– Ic h war „zu teuer, wir stellen uns eine jüngere Kraft für Sie ein“

Und Klaus führt aus:

 – Aber es wurde mir ja keine Arbeit zugewiesen

-Ja, man gibt Ihnen nicht mehr die Hand, man ignoriert Sie, man guckt Sie gar nicht an

Ausgrenzung

Ausgrenzung

Und was sagt die Wissenschaft zu den Gründen: „Prof. Gerhard Bosch, Institut Arbeit und Qualifikation, Uni Duisburg-Essen: „Man hofft, durch das Herausdrängen der Älteren Kosten zu sparen, weil man teilweise für einen Älteren anderthalb Jüngere einstellen kann, also eine deutliche Einsparung von Lohnkosten. Tatsächlich arbeiten in vielen Berufen Jüngere heute schon zu Niedriglöhnen, die mit den Tariflöhnen der Älteren nicht mehr viel zu tun haben. Verkäuferinnen etwa bekommen statt 13,71 Euro Tarif auch schon mal 5,70 Euro pro Stunde. Versicherungssachbearbeiter, mit 26,95 Euro Tarif eingestuft, arbeiten auch schon für 14,23 Euro. Krankenpfleger statt für 17,26 Euro auch schon für 12,66 Euro. Vor allem Leiharbeit und Minijobs machen es möglich. Nach unten ist das Gehaltsgefüge ausgefranst. Die Jungen sind froh, überhaupt einen Job zu haben. Doch auch sie zahlen einen hohen Preis“. (1)

Wenn`s um`s Geld geht, kennen Unternehmen offenbar keine Grenzen und unsere Politiker schauen weg, die sind ja Beamte. Eigenkündigung nennt man also Mobbing bis zur Krankheit, wie wäre es mit der Wahrheit, Psychoterror bis zur Selbstaufgabe. 

1)http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2009/0924/mobbing.php5

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: