Wahlprüfsteine hinsichtlich Mobbing.

Mobbingerlebnis

Mobbingerlebnis

Er war wie ein Fels in der Brandung, viele Opfer sind daher dem Werk und Schaffen von Prof. Dr. Dr. Heinz Leymann besonders verpflichtet, aber auch sehr dankbar. Ohne ihn würde das Thema Mobbing in Deutschland nicht mal einen Namen haben. Die Idee des Vereins KLIMA. e. V ist daher nur zu begrüßen. „Wahlprüfsteine hinsichtlich Mobbing zur diesjährigen Bundestagswahl“ will von allen Parteien herausfinden, was macht die Politik gegen Mobbing. Dazu hat Dr. Fleissner neun Fragen ausgearbeitet und an die Parteien geschickt.

Neun Fragen an die sechs im Bundestag vertretenen Parteien: Anlässlich des 10.

Ohne Worte.

Ohne Worte.

Todestages des schwedischen Arbeitspsychologen Prof. Dr. Dr. Heinz Leymann, der den Begriff Mobbing für den krankmachenden Psychoterror am Arbeitsplatz geprägt hat und am 26. Januar 1999 verstorben ist, stellt sich die Frage, welche Fortschritte es hinsichtlich einer wirksamen Mobbingabwehr seither gegeben hat und was in nächster Zeit unbedingt noch getan werden muss.“  (Aus antimobbing.de) Aufhänger dafür war eine Anfrage mehrer Bundestagsbageordneter an die Bundesregierung und befindet sich auch auf der Internetseite von antimobbing.de.

Bisher liegen ihm Antworten von der FDP und LINKEN vor. Die Linke humpelt mal wieder wie ein blinder Elefant am Krückstock durch das Thema, auf ihrem Wahlkampfparteitag haben sie das Thema ganz fallen gelassen. Was will also die LINKE?

Aufschrei im Land der ArbeitDie FDP stellt in ihrem Schreiben etwas in den Vordergund, was zu begrüßen ist. Denn jede Gesetzgebung ist auch vom Vollzug der Verstöße und Ermittlungen abhängig. “ In Bezug auf strafrechtliche Sanktionen besteht in Deutschland nicht zuerst ein Gesetzes- sondern ein Vollzugsrecht. Mit freundlichen Grüßen Dirk Niebel“ Erinnert sein hier nochmals an den Ombudsmann mit Handlungs- und Weisungsbefugnis, das hat sich in vielen Ländern bewährt, Herr Nibler. Und jeder Weg zum Ziel beginnt mit einem Schritt, auch wenn der Weg das Ziel ist.

Man darf auf die Anwtort der anderen Parteien gespannt sein, wenn sie überhaupt noch kommen sollten, was Opfer von ihren Schreiben an die Politik kennen. Es wird einfach nicht geantwortet, das Thema ist dann zu schwierig und gradlinig.

Letzte Änderung am 21.07.2015

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: