Politiker sollen etwas gegen Mobbing tun.

Kindermuseum gegen Mobbing

Kindermuseum gegen Mobbing

Wie weit Mobbing heute unseren Alltag bestimmt, machen uns Kinder klar, die sich gegen Mobbing wehren und dies auch endlich von den Politikern einfordern. Gerade die Schule wird mehr und mehr zu einem Hort der Mobber und das kann es doch nicht sein. Deshalb gibt es in Berlin, im Stadteil Wedding in einer der gefährlichsten Straßen, der Solinder Straße den Club: „Dein Kiet.de“ und dazu die hervoragende Internetseite: http://www.deinkiez.de/index.html?http://www.deinkiez.de/easytool/index/5739 .

Im Kiez in der Soldiner Straße ist der Anteil von Kinder mit Migrationshindergrund besonders groß und daher ein zentraler Brennpunkt. Und so sieht es dann in der Schule entsprechend aus, >> „Mobbing an deutschen Schulen
Dass Mobbing in der Schule auch in Deutschland ein Problem ist, zeigen die Zahlen. „Bis zu drei Kinder in einer Klasse geben zu, regelmäßig zu mobben“, sagt Reimer Knaack, Diplom-Psychologe im Schulpsychologischen Dienst Ratzeburg.<<

Und es gibt eines der besten Projekt zum Thema Mobbing: Was ist das, wie kann ich mir helfen lassen usw. Das ganze findet mit Austellungen zusammen im http://www.kindermuseum-labyrinth.de/´statt.

Doch eines ist wohl klar und das fordern die Kinder und Jugendliche zu recht, Politiker sollen etwas gegen Mobbing tun.

Letzte Änderung am 14.07.2015

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: